Vergleich von LTE-Übertragungsraten

LTE Max im Realitätscheck

| Autor / Redakteur: Jan Wege / Andreas Donner

Das Informationsportal 4G.de beleuchtet die unterschiedlichen LTE-Ausbaustufen in Deutschland.
Das Informationsportal 4G.de beleuchtet die unterschiedlichen LTE-Ausbaustufen in Deutschland. (Bild: © - Egor – Fotolia.com)

Telekom, Vodafone und Telefónica bieten bei ihren Mobilfunktarifen seit Monaten LTE Max: Kunden steht immer die maximale Übertragungsrate zur Verfügung. Doch LTE ist nicht gleich LTE. Mitunter werden Daten trotz LTE Max statt mit 375 MBit/s nur mit maximal 50 MBit/s übertragen.

Aktuell bietet Vodafone mit bis zu 375 MBit/s (LTE Advanced) die höchste mobile Surfgeschwindigkeit. Steigert ein Anbieter die Geschwindigkeit in seinem Netz, profitieren alle Kunden dank LTE Max davon. Für das Jahr 2017 haben die Netzbetreiber große Pläne, man möchte die Gigabit-Marke knacken und alle Mobilfunkkunden sollten davon profitieren. Doch sieht so wirklich die Realität aus? LTE ist nicht gleich LTE. Es gibt in Deutschland vier Ausbaustufen.

LTE Cat-3, LTE Cat-4, LTE Cat-6 und LTE Cat-9

LTE Max und Highspeed-Internet sind ein verlockendes Versprechen der deutschen Netzbetreiber, doch längst nicht alle Kunden kommen in den Genuss von schnellem Internet. Das Land ist mit LTE Cat-3 ausgebaut. Mit der Kategorie 3 der Mobilfunktechnologie sind eigentlich Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s möglich. Doch in den ländlichen Regionen nutzt man LTE-Frequenzen der Digitalen Dividende I (800 MHz).

Eine Basisstation mit 800 MHz bietet eine große Reichweite bei der Netzabdeckung, ermöglicht jedoch nur bis zu 50 MBit/s. So konnte man das Land kostengünstig ausbauen, wenn es auch Abstriche bei der Surfgeschwindigkeit gibt. Vodafone und Telefónica Deutschland haben in der Vergangenheit selbst in den Städten auf LTE Cat-3 und 800 MHz gesetzt, um mit weniger Basisstationen mehr Fläche abzudecken.

Kleinere Städte und Teile von Großstädten sind mit LTE Cat-3 (bis zu 100 MBit/s) oder LTE Cat-4 ausgebaut. Hier heißt LTE Max in der Realität bis zu 150 MBit/s. Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s sind vor allem in Großstädten verfügbar. Die Netzbetreiber bauen bevorzugt Stadtzentren, Bahnhöfe und Flughäfen mit LTE Cat-6 aus, wie die Ausbaustufe mit LTE Advanced heißt. In den Randbezirken surft man immer häufiger mit der Kategorie 4.

Das extreme schnelle LTE Cat-9 mit bis zu 375 MBit/s von Vodafone ist seit Ende 2016 in 30 Städten verfügbar. Hier profitieren Kunden voll und ganz von LTE Max, wenn man ein Detail beachtet: Die passende Hardware. Übertragungsraten von über 300 MBit/s sind z.B. mit dem Samsung Galaxy S7, HTC One (M10) oder iPhone 7 möglich.

LTE Max – ein schönes Versprechen

Betrachtet man es näher, ist LTE Max ein schönes Versprechen der Netzbetreiber. Um in den Genuss von mobilem Highspeed-Internet zu kommen, muss man in der Stadt leben und das passende Smartphone haben. Doch selbst in Großstädten gibt es deutliche Unterscheide bei Übertragungsraten und Ausbaustufen.

Die Unterschiede dürften noch größer werden. Telekom und Vodafone haben es angekündigt. In diesem Jahr startet man mit LTE Advanced Pro (LTE Cat-16). Dann sind Übertragungsraten von bis zu 1 GBit/s an ausgewählten Standorten möglich. Auch in diesem Fall versprechen die Netzbetreiber bei ihren Mobilfunktarifen LTE Max.

Über den Autor

Jan Wege ist Geschäftsführer und Redakteur beim Informationsportal 4G.de.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44473413 / Märkte & Services)