Suchen

Definition Was ist Cat 3?

Kabel der Kategorie 3 (Cat 3 oder Cat.3) sind ungeschirmte Kabel mit paarweise verdrillten Adern (Twisted Pair). Ihre maximale Betriebsfrequenz liegt bei 16 Megahertz. Lange Zeit war dieser Kabeltyp das Standardkabel für Telefon- und Netzwerkverkabelungen. Im Netzwerkbereich sind Cat-3-Kabel heute von Kabeln höherer Kategorien wie Cat 5, Cat 6 oder Cat 7 abgelöst.

(© aga7ta - Fotolia )

Im Gegensatz zu den Kabeln der Kategorien 1 und 2 (Cat 1, Cat 2 oder Cat.1, Cat.2) sind Cat-3-Kabel in den EIA/TIA-568-Standards (Electronic Industries Alliance (EIA) und Telecommunications Industry Association) beschrieben. Es handelt sich um einen früher häufig im Netzwerk- und Telefonbereich verwendeten Kabeltyp.

Lange Zeit waren Cat-3-Kabel in den USA die Standardkabel für Telefonverkabelungen. Die nicht abgeschirmten Twisted-Pair-Kabel sind auch im Netzwerkbereich einsetzbar, unterstützen aber die hohen Geschwindigkeiten heutiger Netzwerke und moderner Kommunikationssysteme aufgrund ihrer begrenzten Betriebsfrequenz nicht mehr. Nach DIN EN 50173 entsprechen Cat-3-Kabel der Klasse C. Heute finden die Kabel der Kategorie 3 im Netzwerkbereich kaum noch Verwendung. Sie wurden durch die breitbandigeren Kabel der Kategorien Cat 5, Cat 6 oder Cat 7 abgelöst, die wesentlich höhere Übertragungsraten erlauben. Im Telefonbereich sind die Kabel aber noch immer häufig installiert.

Aufbau und Eigenschaften von Cat-3-Kabeln

Die Cat-3-Kabel bestehen aus paarweise verdrillten Adern, die gegenüber parallel geführten Adern wesentlich unempfindlicher gegen äußere Störeinflüsse und Übersprecheffekte sind. Die Kupferadern sind mit einer Kunststoffummantelung isoliert. Weder die einzelnen Adernpaare noch das Gesamtkabel besitzen eine Schirmung. Es handelt sich daher um Unshielded-Twisted-Pair-Kabel (UTP-Kabel). Die maximale Betriebsfrequenz der Kabel liegt bei 16 Megahertz. Ihre Impedanz beträgt 100 Ohm. Anschluss- und Patchkabel sind an ihren Enden in der Regel mit sogenannten RJ45-Steckern versehen.

Typische Einsatzbereiche von Cat-3-Kabeln

Cat-3-Kabel bieten grundsätzlich ein breites Anwendungsspektrum. Sie eignen sich für analoge oder digitale Telefonanwendungen und sind ISDN-tauglich. Im Netzwerkbereich lassen sich mit den Kabeln Ethernet-Verbindungen mit zehn Megabit pro Sekunde betreiben. Der 100BASE-T4-Standard bietet zudem die Möglichkeit, 100-Mbit/s-Ethernet mit Cat-3-Kabeln zu realisieren. Bei diesem Standard werden alle vier Adernpaare des Kabels gleichzeitig verwendet. Auch für Token-Ring-Netzwerke kamen lange Zeit Kabel der Kategorie 3 zum Einsatz. Um Netzwerkgeräte über das Netzwerkkabel mit der für den Betrieb benötigten Energie zu versorgen, ist Power over Ethernet (PoE) nach 802.3af mit Cat-3-Kabeln möglich. Die PoE-Variante 802.3at Typ 2 für höhere elektrische Leistungen unterstützt diesen Kabeltyp jedoch nicht mehr.

Einordnung von Cat-3-Twisted-Pair-Kabeln in der Gesamtübersicht der Kabelkategorien

Folgender tabellarischer Übersicht ist die Einordnung der Cat-3-Kabel innerhalb der insgesamt acht verschiedenen Kabelkategorien zu entnehmen:

Kategorie: Bandbreite: Typ: Klasse: Beispielanwendungen:
CAT 1 0,4 MHz UTP A Telefonkabel
CAT 2 4 MHz UTP B ISDN oder Terminalsysteme
CAT 3 16 MHz UTP C ISDN- und Telefonkabel, 10BASE-T und 100BASE-T4
CAT 4 20 MHz UTP Token Ring mit 16 Mbit/s
CAT 5 100 MHz UTP D 100BASE-TX und 1000BASE-T oder SONET
CAT 6 250 - 500 MHz UTP oder STP E 1000BASE-T, 10GBASE-T oder 155-Mbit-ATM und 622-Mbit-ATM
CAT 7 600 - 1.000 MHz S/FTP F oder FA 10GBASE-T
CAT 8 1.600 - 2.000 MHz S/FTP G 40GBASE-T und 100GBASE-T

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45365281)

Über den Autor