Infinera XR Optics optimiert Kosten optischer Transportnetze

Aggregation mit weniger Transceivern

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Ein Hochgeschwindigkeits-Transceiver aggegriert mehrere Edge-Knoten.
Ein Hochgeschwindigkeits-Transceiver aggegriert mehrere Edge-Knoten. (Bild: Infinera)

Mit XR Optics reduziert Infinera die Zahl der Transceiver, die zur Aggregation in optischen Transportnetzen benötigt werden. Betreiber sollen so insbesondere bei Hub-and-Spoke-Datenströmen Kosten für Einrichtung und Betrieb sparen.

Bei der jetzt vorgestellten XR-Optics-Technologie setzt Infinera auf eine kohärente Subcarrier Aggregation (CSA). Dabei bedient ein einziger Hochgeschwindigkeitstransceiver mehrere Datenströme – kann also gleichzeitig Daten an mehrere langsamere Transceiver verschicken, oder von diesen empfangen.

Bislang waren Punkt-zu-Punkt-Verbindungen üblich, die an beiden Enden der Glasfaserleitung Transceiver mit identischer Geschwindigkeit erforderten. Zudem seien bei der Skalierung von Netzwerken zusätzliche digitale Aggregationseinheiten benötigt worden, um die Umstellung auf höhere Geschwindigkeiten zu unterstützen. Verglichen dazu sei der jetzt von Infinera präsentierte Ansatz effizienter und spare Platz sowie Energiekosten.

Laut Infinera können die XR Optics in eine Vielzahl von Formfaktoren integriert werden, einschließlich Industriestandard-Pluggables von Low-Speed-Schnittstellen mit einem einzigen Subcarrier bis hin zu High-Speed-Schnittstellen (400G+) mit einer Vielzahl von Subcarriern.

Christophe Metivier, VP of Manufacturing and Platform Engineering, Arista Networks, kommentiert: „Die optische Aggregation mit XR Optics ist eine überzeugende neue Architektur für die Aggregation von Edge-Knoten wie 5G-Funkgeräten in Hochgeschwindigkeits-400G-Routerports, ohne dass dabei aktive Aggregationsgeräte im Feld erforderlich sind. Wir begrüßen diese herstellerübergreifende Initiative, die Komplexität und die Betriebskosten von Aggregationsnetzen grundlegend zu reduzieren“.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46159471 / Routing & Switching)