Definition

Was ist ein Repeater?

| Autor / Redakteur: Stefan Luber / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

Ein Repeater ist ein Netzwerkelement, das Netzwerksignale empfängt, sie aufbereitet und verstärkt, um sie anschließend erneut auszusenden. Ziel ist es, die Reichweite der Signalübertragung zu erhöhen. Die Geräte kommen für unterschiedliche kabelgebundene oder kabellose Netzwerktechniken im Ethernet, WLAN, Mobilfunk oder in optischen Netzen zum Einsatz.

Bei Repeatern handelt es sich um Kopplungselemente, die Übertragungsstrecken in Netzwerken verlängern. Hierfür empfangen die Geräte das Signal, bereiten es auf und senden es wieder aus. Die Geräte besitzen in der Regel zwei Ports beziehungsweise Schnittstellen: einen Eingang und einen Ausgang. Eingang und Ausgang arbeiten meist bidirektional. Sind mehr Ports vorhanden, bezeichnet man die Geräte auch als Hub.

Repeater lassen sich in kabelgebundenen und drahtlos arbeitenden Netzwerken einsetzen und arbeiten auf Layer 1 des ISO/OSI-Schichtenmodells. Für alle Geräte innerhalb des Netzwerks ist der Repeater transparent. Repeater sind für optische Signale, für Ethernet, WLAN, Mobilfunk und weitere Netzwerkübertragungstechniken verfügbar. Sie lassen sich in den meisten Fällen kaskadieren.

Grundfunktion eines Repeaters

Die Grundfunktion des Repeaters lässt sich aus seinem Namen ableiten. Dieser bedeutet im Deutschen "Wiederholer". Das empfangene Signal wird aufbereitet wieder ausgesendet und dadurch wiederholt. Während die Signalwiederholung im analogen Bereich auf einer Verstärkung und Rauschunterdrückung beruht, übernehmen digital arbeitende Repeater oft weitere Funktionen. Sie können das Signal zusätzlich dekodieren und dadurch Signalstörungen entfernen. Anschließend kodieren sie es, modulieren es auf das Trägersignal und senden es aus. Der Informationsgehalt des Signals darf auf keinen Fall verändert werden. Unter Umständen ist es aber möglich, eine Kennung zur Rückverfolgung des Signals hinzuzufügen.

Repeater für verschiedene Netzwerktechniken

In einem LAN ist es die Aufgabe eines Repeaters, die maximal überbrückbare Distanz einer Ethernetverbindung zu verlängern. Hierfür teilt er die Übertragungsstrecke in zwei physische Segmente. Eine besondere Form des Repeaters ist der Medienkonverter, der ein Anpassung auf verschiedene Übertragungsmedien wie elektrische Kabel und optische Glasfaser vornimmt.

In einem optischen Übertragungsnetzwerk sind in den Repeatern Fotozellen als Eingänge und Laserdioden oder andere Dioden als Ausgänge vorhanden. Die Verstärkung des in ein elektrisches Signal gewandelten optischen Signals übernimmt ein elektrischer Verstärker. Ziel ist es, die Flankensteilheit der Lichtimpulse wiederherzustellen und Zeitversätze auszugleichen.

WLAN-Repeater erweitern die Reichweite eines drahtlosen Funknetzes. Arbeitet ein WLAN-Repeater auf demselben Funkkanal, halbiert sich der maximal mögliche Datendurchsatz, da er sowohl mit den Clients als auch mit dem WLAN-Accesspoint im gleichen Frequenzbereich kommuniziert. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Frequenzbereichen zwischen WLAN-Repeater und Clients sowie WLAN-Repeater und WLAN-Accesspoint kann die Halbierung des Datendurchsatzes verhindert werden. Dank Roaming bewegen sich Clients im kompletten Funkbereich des WLANs frei ohne Unterbrechung des Datenverkehrs.

Repeater im Mobilfunkbereich arbeiten als Relaisstationen und leuchten nicht versorgte Bereiche beispielsweise in Gebäuden, Tunneln oder öffentlichen Verkehrsmitteln aus.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Mit LoRaWAN Technologie­hürden überwinden

Endgeräte-Anbindung an das Internet in Zeiten von IoT

Mit LoRaWAN Technologie­hürden überwinden

Oft stößt die Vernetzung von Endgeräten mit dem Internet an kommerzielle und physikalische Grenzen. Klassischer Mobilfunk ist teuer. WLAN besitzt nur eine relativ geringe Reichweite. Zudem wird neben Infrastruktur-Hardware ein Internetanschluss benötigt. Eine Alternative kann LoRaWAN sein. Der Artikel bietet eine Entscheidungshilfe. lesen

WLAN oder 5G: So sehen es die Mobilfunker

Was leistet 5G auf welchen Frequenzen?

WLAN oder 5G: So sehen es die Mobilfunker

WLAN ist halbwegs unkompliziert, bezahlbar und in Firmen weit verbreitet. Aber die WLAN-Bänder sind oft überlastet. 5G verspricht geschützte Frequenz-Bänder, Stabilität, rasanten Speed und sehr kurze Reaktionszeiten. Jetzt haben die Architekten der Firmennetze die Qual der Wahl. lesen

So klappt der betriebliche Funkverkehr

Integration von Fernwirk-Außenstationen in die Leitzentrale

So klappt der betriebliche Funkverkehr

Der deutschen Wasserwirtschaft gehören mehr als 15.000 Betriebe an. Die Infrastruktur dieses Wirtschaftszweigs umfasst Kanalnetze, Regenüberlaufbecken, Pumpstationen, Hochbehälter, Druckerhöhungsstationen sowie die zentralen Wasser- und Abwasserwerke. Alle Anlagen und Netze müssen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zuverlässig funktionieren. Doch wie lässt sich diese Anforderung kommunikativ umsetzen? lesen

Router- und Repeater-Lösungen von Zyxel

Präsentation auf dem MWC 2019

Router- und Repeater-Lösungen von Zyxel

Zyxel wird auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona u.a. drei LTE-Cat.-18-Router für Gigabit-Geschwindigkeiten im Innen- und Außenbereich vorstellen. Gegen In-Building-Funklöcher möchte der Hersteller zudem mit dem Repeater Hub und dem SymmRepeater aufwarten. lesen

Einsatz als WiFi Access-Point oder mobiler Router

Netzwerkinfrastruktur für die Industrie

Einsatz als WiFi Access-Point oder mobiler Router

Der französische Hersteller Acksys hat die AirBox entwickelt, die als industrieller 2-fach WiFi-Access-Point oder als mobiler Router einsetzbar ist. Sie ist mit erweiterten Netzwerksicherheitsvorkehrungen ausgestattet und für IoT-Anwendungen und den Einsatz in Industrieumgebungen konzipiert, wo Kabel nur schwer verlegt werden können. lesen

eBook

Was bringt die drahtlose Zukunft?

eBook "Next-Level WLAN" verfügbar

WLAN-Netze und -Zugänge haben eine gewisse Omnipräsenz sowohl im privaten Umfeld als auch in allen Unternehmensbereichen gefunden: Von kleinsten Zwei-Personen-Unternehmen bis bin zum Industriegiganten – ohne WLAN geht es heute nicht mehr. lesen

Professional WLAN vs. Consumer Wi-Fi

Warum Unternehmen beim WLANs auf professionelle Geräte setzen sollten

Professional WLAN vs. Consumer Wi-Fi

In vielen Unternehmen werden Teile des WLANs aus Kostengründen oft mit Geräten aus dem Consumer-Umfeld aufgebaut. Das kann aufgrund mangelnder Sicherheit gefährlich sein und Benutzer zudem ausbremsen. Wir zeigen, warum es sich lohnt, auf professionelle Geräte zu setzen. lesen

Zyxel DAS-Lösung für WLAN in Gebäuden

MWC 2018

Zyxel DAS-Lösung für WLAN in Gebäuden

Auf dem Mobile World Congress hat Zyxel zwei neue Distributed-Antenna-System-Lösungen (DAS) im Gepäck. Mit deren Hilfe können kleinere Gebäude fit für die nahtlose mobile Abdeckung gemacht werden, ohne Unsummen in die Infrastruktur zu investieren. lesen

Internet per Kabel mit der AVM Fritz!Box 6590 Cable

Kampf den Standard-Routern der Kabel-Anbieter

Internet per Kabel mit der AVM Fritz!Box 6590 Cable

Die Standard-Kabel-Router der verschiedenen Kabel-Anbieter haben meist keinen guten Ruf und bieten häufig auch wenig Funktionen. Von AVM gibt es mit der Fritz!Box 6590 Cable ein Gerät, mit dem sich das Internet via Antennenkabel so nutzen lässt, wie mit DSL-Geräten von AVM. Wir zeigen was dabei zu beachten ist. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45365341 / Definitionen)