Suchen

Mehr Sicherheit für Telekommunikationsnetze Trend Micro baut TK-Vertrieb in Deutschland aus

| Autor / Redakteur: Ann-Marie Struck / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der japanische IT-Security-Anbieter Trend Micro verstärkt seine Präsenz im Telekommunikationssektor. Neben Lösungen zur Absicherung von Telekommunikationsnetzen wurde auch der Vertrieb mit Ralf Lauer als Senior Executive Telcos aufgestockt.

Firma zum Thema

Telekommunikationsnetze benötigen eine stabile IT-Security. Trend Micro bietet nun ein Lösungsportfolio an.
Telekommunikationsnetze benötigen eine stabile IT-Security. Trend Micro bietet nun ein Lösungsportfolio an.
(Bild: everythingpossible - stock.adobe.com)

Trend Micro erweitert seine Vertriebsaktivitäten im Telekommunikationssektor in Deutschland. Im Portfolio des japanischen IT-Sicherheitsanbieters finden sich Lösungen, mit denen Telekommunikationsanbieter ihre Netze und die zugrundeliegenden Infrastrukturen wirksam absichern können an.

Zudem können TK-Anbieter ihren Kunden auch Dienstleistungen, angefangen vom Schutz privater Haushalte über die Absicherung von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zur Security für Industrie-4.0-Anwendungen und 5G-Campusnetze, anbieten. Die Lösungen werden laut Trend Micro bereits in asiatischen Ländern eingesetzt und sollen sich nun auch in Deutschland etablieren.

Sicherheit für Mobilfunknetze

Trend Micro zufolge zählen Telekommunikationsnetze zu den besonders zu schützenden kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Mit der Trend Micro Virtual Network Function Suite (TM VNFS) können Netzbetreiber ihre 4G/LTE- und 5G-Netze absichern und ihren Kunden zusätzliche netzbasierte Sicherheitsfunktionen als Mehrwertdienste anbieten. Außerdem wurden die Schutzfunktionen zudem auf Endgeräte für (industrielle) IoT-Anwendungen ausgeweitet.

Für die Absicherung herkömmlicher Netzwerkstrukturen sowie Server-und Cloud-basierter Backends sorgen die Produkte Deep Discovery und TippingPoint sowie Deep Security beziehungsweise Cloud One.

Service-Angebot

Neben dem Mobilfunkbereich können Telekommunikationsunternehmen ihren Kunden mit Trend-Micro-Lösungen auch Security-as-a-Service-Dienste anbieten. Zum Beispiel sind die Worry-Free-Lösungen für die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen ausgelegt. Dabei erfolgt die Bereitstellung, das Management und die Abrechnung über eine zentrale Cloud-Konsole.

Ralf Lauer.
Ralf Lauer.
(Bild: Reflect Yourself / People Photography, Inhaber Martina Schwarzer)

Verstärkung für den Vertrieb

Seit März 2020 verstärkt Ralf Lauer als Senior Executive Telcos das Team von Trend Micro in Deutschland. Lauer bringt über 20 Jahre Vertriebserfahrung im Bereich Telekommunikation und Service Provider mit und ist beim japanischen IT-Sicherheitsanbieter für den Auf- und Ausbau der strategischen Partnerschaften mit den Telekommunikationsanbietern in Deutschland verantwortlich.

(ID:46834965)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin