Netgear Router für IEEE 802.11ax und Port Aggregation

Schnelle Falkennacht­schwalbe mit Wi-Fi 6

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Zur „Falkennachtschwalbe“ gehören klappbare Flügel und aggregierbare Gbit-Ports.
Zur „Falkennachtschwalbe“ gehören klappbare Flügel und aggregierbare Gbit-Ports. (Bild: Netgear)

Mit dem Nighthawk AX8 WLAN-Router greift Netgear dem kommenden Standard 802.11ax vor und verspricht Datenraten von bis zu sechs Gbit/s. Per Port Aggregation kommt das System auch mit Internetzugängen zurecht, die bis zu zwei Gbit/s bereitstellen.

Bereits mit seinem Design sticht Netgears Nighthawk AX8 aus der Masse aktuell erhältlicher WLAN-Router hervor. Bei der Inbetriebnahme müssen Nutzer die beiden Seitenflügel des zu Deutsch übersetzt als „Falkennachtschwalbe“ bezeichneten Gerätes erst einmal hochklappen und einrasten. Anschließend kommen Anwender nicht nur in den Genuss eines ungewöhnlich gestylten Access Points, sondern können auch ein drahtloses Netzwerk nutzen, das bereits auf dem kommenden Standard IEEE 802.11ax bzw. Wi-Fi 6 basiert.

Den theoretischen Maximaldurchsatz von sechs Gbit/s will Netgear über zwei 4x4 Multi-User MIMO-Einheiten erreichen: Auf 2,4 GHz liefert das System per 1024 QAM und 40 MHz Bandbreite einen Durchsatz bis zu 1,2 Gbit/s; auf 5 GHz nutzt der Access Point eine Bandbreite von 160 MHz und liefert Durchsatz von weiteren 4,8 Gbit/s. In der Bedienungsanleitung (PDF) schränkt der Anbieter allerdings auf Seite 174 selbst ein, dass diese Werte in der Realität abweichen können. Zudem will Netgear seinen Kunden keine Kompatibilität mit dem AX-Standard garantieren.

Der Nighthawk AX8 ist allerdings abwärtskompatibel zu 802.11a/b/g/n/ac. Zusätzlich besitzt der Access Point sechs Gigabit-Ports, die sich teils zusammenschalten lassen. Per IEEE 803.3ad wird eine Ethernet Port Aggregation realisiert; per Internet Port Aggregation können Anwender auch Internetzugänge mit bis zu zwei Gbit/s ausschöpfen. Dafür wird einer der fünf Gigabit-Ethernet-Ports als zusätzlicher WAN-Port genutzt.

Intern ist der Nighthawk mit einem auf 1,8 GHz getakteten Quad-Core-Prozessor ausgestattet. Dieser wird von einem Co-Prozessor unterstützt, der den gesamten Multi-Gig LAN-WAN-Verkehr abwickelt.

Der Access Point unterstützt VPNs und ein Gastnetzwerk. Für Einrichtung und Fernzugriff liefert Netgear eine passende App. Nutzer von Google Assistant oder Amazon Alexa könnten das Gerät auch über einfache Sprachbefehle steuern. Firmware-Updates will der Hersteller derweil automatisch auf das Gerät bringen.

Der Netgear Nighthawk AX8 8-Stream AX6000 Wi-Fi 6 Router (RAX80) ist ab sofort für einen empfohlenen Preis von 349 Euro (brutto) zu haben.

Was ist Wi-Fi 6?

Definition

Was ist Wi-Fi 6?

25.10.18 - Die Wi-Fi Alliance hat im Herbst 2018 eine vereinfachte Kennzeichnung für WLAN-Standards eingeführt. Wi-Fi 6 entspricht dabei dem Standard 802.11ax. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45684918 / Equipment)