All-IP für bestehende TK-Infrastrukturen

Media Gateway für Sprache, Internet und Routing

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit dem Hybird Media Gateway möchte Bintec Elmeg seinen Kunden den nahtlosen Umstieg in die All-IP-Welt ermöglichen.
Mit dem Hybird Media Gateway möchte Bintec Elmeg seinen Kunden den nahtlosen Umstieg in die All-IP-Welt ermöglichen. (Bild: Bintec Elmeg)

Das Hybird Media Gateway dient laut Hersteller Bintec Elmeg als Übersetzer von ISDN auf IP (All-IP). Mit dem Gerät sei es kleinen und mittleren Unternehmen möglich, gängige TK-Anlagen mit bis zu zwei ISDN-Anschlüssen sowie angeschlossene Endgeräte wie Telefone und Fax weiterhin zu nutzen.

Das Hybird Media Gateway ist Bintec Elmeg zufolge eine All-IP-Lösung, die Sprachfunktionalitäten, Internetzugang und Routing in einem System verbindet und Sprache (analog/ISDN) in IP-basierte Kommunikation (Voice over IP) umwandelt. Das integrierte ADSL2+/Annex-J-Modem ermögliche splitterloses DSL für den All-IP-Anschluss auf ADSL-Basis.

Für sicheren Remotezugang sowie Bandbreitenmanagement mit QoS hat Bintec Router-Funktionalitäten aus seiner RS-Serie integriert, die VLAN, VPN/IPsec und eine Firewall bieten. Mit dem eingebundenen WLAN-Management könne ein externer Access Point im LAN in Betrieb genommen, verwaltet und überwacht werden. Dadurch sei es möglich, mit dem Hybird Media Gateway mehrere WLAN-Netzwerke, z.B. ein getrenntes Gäste- und Kundennetz, bereitzustellen.

Das Hybird Media Gateway hat zwei frei konfigurierbare ISDN-Schnittstellen. Die zur Verfügung stehenden vier ISDN-B-Kanäle und der integrierte 4-Kanal-DSP erlauben vier gleichzeitig geführte Hybridverbindungen für Sprache (VoIP) und Faxverkehr (FoIP). Das Gateway bindet die TK-Anlage über interne ISDN-Anschlüsse an und ermöglicht Internetzugang über ein ADSL-Modem (Annex-J).

Dank der Zero-Touch-Architektur seien keine Änderungen an den vorhandenen ISDN-TK-Anlagen notwendig. Die Installation bzw. Integration erfolge ausschließlich durch das Hybird Media Gateway. Fernwartung für ISDN-TK-Anlagen im All-IP-Netz werde durch SIP Clear Mode auf Basis von RFC 4040 realisiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43353431 / Equipment)