Definition

Was ist ein Gateway?

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

Grundsätzlich vermitteln Gateways zwischen Systemen, die unterschiedliche Protokolle verwenden. Das können gleichermaßen Netzwerkknoten oder Softwareprogramme sein. Heute verwendet man den Begriff jedoch auch im übertragenen Sinne und für Systeme, die keine Protokolle mehr konvertieren.

Abstrakt formuliert fungieren Gateways als Bindeglieder, die die Kommunikation zwischen unterschiedlichen, nicht (zwingend) miteinander kompatiblen Systemen ermöglichen. Hinter dem weit gesteckten Begriff „System“ können sich sowohl Netzwerke, einzelne Computer oder auch verschiedene Anwendungen auf einem einzelnen Rechner verbergen.

Ein Gateway könnte beispielsweise E-Mail-Nachrichten entgegennehmen und per Fax weiterversenden. Vor dem Siegeszug IP-basierter Infrastrukturen spielten Gateways insbesondere als Vermittler zwischen miteinander nicht kompatiblen Netzwerken eine entscheidende Rolle. Eine Anwendung, die mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) neuen Schwung erhält: Über IoT-Gateways lassen sich per IP auch Geräte ansteuern, die ihrerseits nur über auf Effizienz getrimmte Funkprotokolle oder proprietäre Datenbusse kommunizieren.

In den zuvor beschriebenen Szenarien nehmen Gateways eine Protokollumsetzung vor und konvertieren eingehende Daten. Vom Zielnetz nicht unterstützte Protokolldaten können dabei wegfallen, zusätzliche für den Weitertransport nötige Protokolldaten ergänzt werden.

Bridge, Router, Proxy

Als historisch gewachsener Begriff ist das „default Gateway“ auch heute noch fester Bestandteil bei der Konfiguration von IP-Netzen. Werden gleichartige Netze miteinander verbunden, wird eine Protokollumsetzung jedoch überflüssig. Das ursprüngliche Gateway kann somit durch einen Router ersetzt werden, der nicht zum Subnetz gehörende Netzwerkanfragen in ein anderes Subnetz weiterleitet. Als weitere Erscheinungsformen eines Gateways gelten zudem Bridges, Router oder Proxy Server.

Der Begriff Gateway wird zudem für Teilnehmerendgeräte (Customer Premises Equipment, CPE) verwendet, die Router und DSL-/Kabelmodem vereinen. Mobilfunk-Gateways verbinden derweil für das Festnetz ausgelegte Endgeräte und Telefonanlagen mit Mobilfunknetzen.

Media Gateway konvertiert Nutzdaten

Als Media Gateways werden im Kontext der Telekommunikation Netzübergänge bezeichnet, die digitale Ton-, Bild- oder Videoinformationen zwischen verschiedenen Netzwerktypen vermitteln. Media Gateways passen dabei nicht mehr nur Protokollinformation an, sondern transkodieren auch die eigentlich übertragenen Nutzdaten.

Über Gateways können zudem Netzwerktunnel realisiert werden; ein Beispiel hierfür sind Virtual Private Networks, die Anwendern per Internet einen Zugriff auf entfernte Firmennetze gewähren.

Als Gateway bezeichnet man ferner auch in Software realisierte Schnittstellen von Bezahldiensten (Payment Gateway) sowie Landing Pages – also kompakte, für neue Benutzer und Suchmaschinen optimierte Webseiten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Sigfox meldet 85 Prozent Abdeckung

Logistikbranche treibt IoT-Netzausbau in Deutschland

Sigfox meldet 85 Prozent Abdeckung

Das Netz des IoT-Dienstleisters Sigfox deckt mittlerweile 85 Prozent der Fläche Deutschlands ab. Die restlichen 15 Prozent können Anwender selbst per Gateway schließen. lesen

Edge Computing: Neue Chancen für Service-Provider

Innovative Geschäftsmöglichkeiten

Edge Computing: Neue Chancen für Service-Provider

Heutige Cloud-Architekturen sind zwar schnell, skalierbar und flexibel, häufig sind sie aber nicht optimal für kostengünstige, 5G-basierte IoT-Anwendungen geeignet. Hier kommt Edge Computing ins Spiel – und ermöglicht es Service-Providern, innovative Dienste anzubieten. lesen

Endian 4i Edge X bedient IIoT-Anwendungen

Security-Gateway für Container-Anwendungen am Edge

Endian 4i Edge X bedient IIoT-Anwendungen

Mit dem Endian 4i Edge X kommt in Kürze ein IIoT-Gateway auf den Markt, das Anwendungen am Netzwerkrand flexibel per Container bereitstellt. Das System fügt sich in die Endian Connect Platform ein und bietet zahlreiche Verbindungs- sowie Sicherheitsfeatures. lesen

Unitronic implementiert NeoMesh

Ad-hoc-Sensornetzwerk mit bis zu 64.000 Knoten

Unitronic implementiert NeoMesh

Der Entwicklungsdienstleister Unitronic hat sein Portfolio um NeoMesh ergänzt – eine Lösung für Ultra-Low-Power Wireless-Mesh-Netzwerke mit bis zu 64.000 Endknoten. lesen

Ende des Supports bedeutet nicht Ende der Sicherheit

[Gesponsert]

Absicherung von Systemen unter Windows Server 2008 (R2)

Ende des Supports bedeutet nicht Ende der Sicherheit

Anfang 2020 stellt Microsoft den kostenlosen Support für Windows Server 2008 (R2) ein. Der Wechsel zu aktuelleren Betriebssystemen oder in die Cloud wird damit für zahlreiche Unternehmen zur Pflicht. Dieser stellt jedoch für viele IT-Abteilungen eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. lesen

VPN-Clients mit QoS und Catalina-Kompatibilität

Remote-Access-Lösungen auf der it-sa 2019

VPN-Clients mit QoS und Catalina-Kompatibilität

NCP Engineering präsentierte vom 8. bis 10. Oktober auf der it-sa 2019 in Nürnberg seine aktuellen Lösungen zum Thema Remote Access, darunter auch VPN-Clients mit Quality of Service (QoS) sowie VPN-Clients für das im Oktober veröffentlichte Apple-Betriebssystem macOS Catalina. lesen

LoRaWAN erobert die Städte

Geeignete Kommunikationsinfrastrukturen für die Smart City

LoRaWAN erobert die Städte

Für viele Smart-City-Anwendungen reicht die Leistung der Funktechnologie LoRaWAN (Long Range Wide Area Networking) völlig aus. Sie ist zudem preiswerter als der neue Mobilfunkstandard 5G und leicht zu installieren. Worauf Städte noch für ihre Smart-City-Initiativen achten sollten, skizziert der folgende Beitrag. lesen

Warum eine Root Cause Analysis auch im WAN so wichtig ist

Datenströme in der Sackgasse

Warum eine Root Cause Analysis auch im WAN so wichtig ist

Die zahlreichen Ausfälle großer Internetdienste im Juni 2019 haben gezeigt, welche Auswirkungen Netzwerkprobleme mit sich bringen können. Umso wichtiger ist die Unterstützung von Netzwerkanalyse-Spezialisten bei der Erkennung und Analyse solcher Ausfälle. lesen

Facility Management mit LoRaWAN

EU-Vorgaben lizenzfrei umsetzen

Facility Management mit LoRaWAN

Die Wohnungswirtschaft muss künftig auf Funkmesstechnik umrüsten, um die Vorgaben der novellierten EU-Energieeffizienzrichtlinie erfüllen zu können. Für ein energie- und kosteneffizientes Gebäudemanagement empfiehlt Alpha-Omega Technology ein per LoRaWAN gesteuertes IoT. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44519562 / Definitionen)