Mobile-Menu

USB-Geräte im Netzwerk schneller verfügbar Geschwindigkeitsschub für Geräteserver

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Per Software-Update erhöht SEH Computertechnik die maximale Datenübertragungsrate des USB-Deviceservers myUTN-2500. Diese liege bei einem angeschlossenen USB-Gerät nun statt bei 65 MBit/s bei 100 MBit/s. Werden alle drei USB-3.0-Anschlüsse belegt, seien maximal 30 MBit/s pro Port möglich.

Firma zum Thema

Mit dem USB-Deviceserver SEH myUTN-2500 soll sich nahezu jedes USB-Gerät ins Netzwerk einbinden lassen.
Mit dem USB-Deviceserver SEH myUTN-2500 soll sich nahezu jedes USB-Gerät ins Netzwerk einbinden lassen.
(Bild: SEH Computertechnik)

SEH zufolge stellt der USB-Deviceserver myUTN-2500 auf den drei USB-Schnittstellen jeweils 900 mA Strom zur Verfügung, sodass der Anschluss beispielsweise auch für externe 2,5-Zoll-Festplatten ohne eigene Stromversorgung genutzt werden könne. Darüber hinaus entspreche die dritte USB-Schnittstelle des myUTN-2500 dem Charging-Downstream-Port-Standard (CDP) mit mindestens 1,5 Ampere Ausgangsleistung. Sie könne deshalb als Ladeport für Mobiltelefone oder ähnliche Geräte dienen.

Die Firmware-Version 14.4.11 (myUTN-2500) sowie den dazugehörigen UTN Manager 3.0.31 stellt SEH kostenlos zum Download zur Verfügung.

(ID:44686417)