HDMI 2.0, DiplayPort 1.2 sowie HDBaseT 2.0

4K-Extender überbrücken bis zu 200 Meter

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Der „HDBaseT 2.0“-Extender taugt auch für KVM-Anwendungen und funktioniert mit Komponenten Dritter.
Der „HDBaseT 2.0“-Extender taugt auch für KVM-Anwendungen und funktioniert mit Komponenten Dritter. (Bild: LINDY)

Die jetzt von LINDY präsentierten Extender übertragen 4K-Videosignale ohne Qualitätseinbußen über Distanzen bis zu 200 Metern. Unterstützt werden die Standards HDMI 2.0, DiplayPort 1.2 sowie HDBaseT 2.0.

LINDY hat Long-Distance-Extender vorgestellt, mit denen Anwender 4K-Videosignale über vergleichsweise weite Strecken übertragen können. Die Signale werden dabei in einen Transmitter eingespeist, verlustfrei umgewandelt und per Glasfaser oder Kupferkabel an einen Receiver übermittelt. Der Hersteller nutzt bei den Glasfaserlösungen ein proprietäres Datenformat; die HDBaseT-2.0-Lösung sei aber in der Regel mit entsprechenden Komponenten Dritter kompatibel.

Folgende Extender-Lösungen sind im Angebot...

HDMI 2.0 über Glasfaser bis 200 Meter

Der HDMI-Extender setzt auf optische LWL-Kabel und überbrückt mit OM3-Kabeln Distanzen von 200 Metern. Das Bild- und Ton-Signal wird dabei unkomprimiert und verlustfrei übertragen: Beim Empfangsgerät kommen volle „HDMI 2.0“-Auflösung mit 4K bei 48 Bit Farbtiefe und echten 60 Hz mit 4:4:4 Subsampling an. Dies entspreche mit 17,8 Gbit/s (netto) der maximalen von HDMI 2.0 definierten Bandbreite. An technischen Standards werden neben HDCP und CEC auch die bidirektionale Übertragung von EDID/DDC unterstützt. Die Maße für Transmitter und Receiver betragen 14 x 7,5 x 3 cm; die Leistungsaufnahme liegt bei vier Watt pro Gerät.

DisplayPort 1.2 über Glasfaser bis 200 Meter

Ebenfalls 200 Meter Reichweite über OM3-Kabel bietet der Extender für DisplayPort. Dank HBR2 würden auch bei DisplayPort volle 4K mit Sound unkomprimiert und verlustfrei übertragen. Als Vorteil gegenüber HDMI stellt LINDY den Multi Stream Transport (MST) heraus – an einem DisplayPort-Kabel könnten so mehrere Bildschirme über einen MST-Hub angeschlossen werden. Der DisplayPort-Extender unterstützt neben MST-Hubs auch Expander-View-Adapter und Eyefinity-Adapter zur Konvertierung des Signals. Die Maße für Transmitter und Receiver betragen ebenfalls 14 x 7,5 x 3 cm; die Leistungsaufnahme liegt bei sechs Watt pro Gerät.

HDBaseT 2.0 über Cat.6 bis 100 Meter

HDBaseT überträgt neben einem 4K-Bildsignal auch SPDIF Audio, Fast Ethernet, IR-Fernbedienung, RS232 und USB 2.0. Damit tauge die Lösung als KVM-Extender. Anders als zuvor beschriebenen Extender setzt HDBaseT auf ein Cat.6-Netzwerkkabel. Weil es sich bei HDBaseT um einen um einen genormten Übertragungsstandard handle, lasse sich die Lösung mit HDBaseT-Komponenten anderer Hersteller in der Regel kombinierten.

Das Video-Signal von HDBaseT 2.0 wird über HDMI eingespeist und ausgegeben. Die Auflösung von 4K wird mit 24 Bit Farbtiefe und 4:4:4 Subsampling bei 30Hz, oder 4:2:0 Subsampling bei 60 Hz übertragen. Auch HDCP 1.4/2.2 und HDMI CEC werden unterstützt. Für die übrigen Signale verfügt der Transmitter über eine USB-B-Buchse, einen RJ45-LAN-Port, zwei Buchsen für IR-Kabel, zwei Coax-Buchsen für SPDIF und einen RS232-Anschluss. Am Receiver finden sich für alle eingespeisten Signale entsprechende Aus- und Eingänge. Zusätzlich kann ein separates oder über HDMI eingespeistes Tonsignal am Receiver auch direkt über SPDIF Coaxabgegriffen werden. Die Maße für Transmitter und Receiver betragen 17 x 14 x 3,5 cm. Dank PoH-Funktionalität (Power-over-HDBaseT) kann der HDBaseT-Receiver ohne eigene Stromversorgung vom Transmitter über das Cat.6-Kabel mitversorgt werden.

Preise, Lieferumfang und Verfügbarkeit

Alle Extender sind ab sofort über Fachhändler oder den LINDY-Online-Shop verfügbar. Der „HDMI 2.0 4K60 Extender Fiber / LWL 200m“ kostet 1.049 Euro, der „DisplayPort 1.2 Extender Fiber / LWL 200m“ ist für 1.839 EUR zu haben. Für den kompletten „C6 HDMI 2.0 Extender Premium HDBaseT 2.0“ verlangt LINDY 1.099 Euro, bietet Transmitter (599 Euro) und Receiver (529 Euro) aber auch einzeln an. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44021901 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)