Thingstream spart Energie und Rechenleistung per USSD-Messaging

Weltweit einsetzbares IoT-Kit für GSM

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Zum Thingstream Starter Kit gehören unter anderem IoT-Modul und SIM-Karte.
Zum Thingstream Starter Kit gehören unter anderem IoT-Modul und SIM-Karte. (Bild: Thingstream)

Mit dem IoT-Starter-Kit von Thingstream sollen Hersteller rasch und günstig Produkte entwickeln, die weltweit vernetzt werden können. Hierbei setzt der Anbieter auf Service- und Steuerbefehle im GSM-Mobilfunknetz.

Anfang Oktober hat Thingstream – M2M-Experte und Abteilung des Schweizer Technologieunternehmens Myriad Group AG – auf dem IoT Solutions World Congress in Barcelona ein IoT-Starter-Kit vorgestellt. Das soll Endgeräte mit praktisch jedem GSM-Netz weltweit verbinden können. Statt auf SMS oder Datenverbindungen setzt die Lösung dabei auf USSD-Messaging (Unstructured Supplementary Service Data). Mit Anwendungen kommuniziert die Lösung per MQTT (Message Queue Telemetry Transport).

Neil Hamilton, VP Business Development bei Thingstream, erläutert: „Unsere Lösung setzt auf USSD-Messaging durch GSM-Netze. Dadurch sinkt nicht nur die Komplexität in Sachen Roaming, sondern auch der Energie- und Platzbedarf. Die Rechenleistung, die TCP/IP erfordert, wird nicht mehr benötigt. Unsere Technologie ist vor allem für den Markt interessant, da sie den allgegenwärtigen Zugang zum Netz bietet und zugleich die erforderliche Hardware beinhaltet. Die Lösung kann im Handumdrehen verbaut und mit einer Vielzahl an Anwendungen beziehungsweise Endgeräten vernetzt werden.“

Konkret vereint laut Anbieter das Starter-Kit folgende Hard- und Software:

  • das Thingstream IoT-Modul für GSM/GPS-Konnektivität mit ARM Cortex-M0+ Core, 128/256 KByte Program Flash Memory, 32 KByte SRAM, SPI, I2C, UART, PWM, 16bit ADC, Real Time Clock und 15 GPIOs;
  • ein Companion Baseboard, mit dem Entwickler einfach die 15 GPIOs nutzen könnten;
  • das Thingstream Global IoT SIM (Subscriber Identity Module);
  • drei Monate vollständigen Zugang zum weltweiten Netz und Connectivity Software Tools, wie beispielsweise einen modernen Data Flow-Stream Editor.

Das „Thingstream Starter Kit“ ist ab sofort verfügbar. Weitere Details und Preise verrät der Anbieter auf Nachfrage.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44932861 / Standards & Netze)