Suchen

Definition Was sind Location Based Services (LBS)?

Location Based Services (LBS) sind Dienste, die dem Nutzer abhängig von seinem aktuellen Standort angeboten werden. Hierfür ist die Positionsbestimmung beispielsweise über das Mobilfunknetz, per GPS oder mit anderen Methoden notwendig. Typische Geräte zur Nutzung standortbezogener Services sind Smartphones.

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

Die Abkürzung LBS steht für Location Based Services und bedeutet im Deutschen standortbezogene Dienste. Es handelt sich um Dienste, die dem Nutzer abhängig von seiner aktuellen Position aktiv angeboten werden oder die er reaktiv verwenden kann. Die Dienste sind in der Regel mit Mobilgeräten wie Smartphones nutzbar. Grundvoraussetzung für die Location Based Services ist die Ermittlung des aktuellen Standorts des Mobilgeräts und seines Besitzers. Hierfür kommen verschiedene Methoden wie die Positionsbestimmung per Mobilfunknetz, GPS, Wi-Fi, RFID oder Bluetooth zum Einsatz. Um LBS anzubieten, ist die Zusammenarbeit mehrerer Geräte und Systeme notwendig. Typische LBS-Beteiligte sind:

  • Smartphones oder andere mobile Geräte
  • Systeme zur Positionsbestimmung wie Mobilfunknetze oder satellitengestützte Navigationssysteme
  • Systeme zu Aufarbeitung der Positionsbestimmung und Ermittlung eines Ortes
  • Systeme der Diensteanbieter, die die Ortsinformationen erhalten und auf Basis dieser Daten dem Anwender ortsabhängige Services oder Informationen bereitstellen

Bis auf einige wenige Ausnahmen muss grundsätzlich die Zustimmung des Anwenders zur Positionsbestimmung und Auswertung der mobilen Daten vorliegen. Eine Ausnahme ist beispielsweise das Vorliegen von Gefahren für die Gesundheit oder das Leben von Menschen. In diesem Fall dürfen Betreiber von Notfallservices den genauen Ort des Anrufers ermitteln.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Positionsbestimmung

Zentrale Komponente der Location Based Services ist die Bestimmung der Position des Anwenders und seines mobilen Geräts. Dies ist bei Smartphones beispielsweise über das Mobilfunknetz möglich. Der Netzbetreiber kann feststellen, mit welcher Funkzelle ein Gerät aktuell verbunden ist. Da der Radius einer Funkzelle recht groß sein kann, ist es unter Umständen erforderlich, die Position durch die Triangulation der von benachbarten Funkzellen gelieferten Daten genauer zu bestimmen.

Fast alle modernen Smartphones unterstützen die Positionsbestimmung mit dem Global Positioning System (GPS). Dieses satellitenbasierte System arbeitet exakter und kann Standorte bis auf wenige Meter genau feststellen. Weitere Möglichkeit der Positionsbestimmung ist die Auswertung der Stärke der Funksignale aller an einem Standort verfügbaren WLANs. Über zuvor erstellte Listen mit genauen Standorten der WLANs ist die relativ genaue Standortbestimmung selbst innerhalb von Gebäuden möglich. Ebenfalls zur Positionsbestimmung herangezogen werden Methoden, die auf drahtlosen Funktechniken wie RFID (Radio-Frequency Identification) oder Bluetooth basieren.

Reaktive und proaktive Services

Prinzipiell sind Location Based Services reaktiv oder proaktiv. Reaktive Services sind vom Anwender explizit aufzurufen oder anzufordern. Er gibt seine Standortdaten frei und fragt bestimmte Dienste an seinem aktuellen Standort aktiv an. Ein Beispiel hierfür ist das Ermitteln einer Tankstelle in der Umgebung. Bei proaktiven Diensten muss der Anwender nicht selbst aktiv werden. Betritt er beispielsweise ein Geschäft oder hält sich in der unmittelbaren Umgebung eines Services auf, zeigt ihm sein Mobilgerät aktuelle Leistungen oder Informationen automatisch an. Er entscheidet anschließend, ob er die Services in Anspruch nehmen möchte oder nicht.

Location Based Services in Mobilfunknetzen der fünften Generation

Mobilfunknetze der fünften Generation (5G) bieten aufgrund ihres sehr feinmaschigen Netzes wesentlich genauere Möglichkeiten den Standort eines Mobilgeräts direkt über das Mobilfunknetz und ohne Zuhilfenahme weiterer Techniken wie GPS zu bestimmen. Aufgrund der hohen verwendeten Frequenzen und der geforderten kurzen Latenzzeiten sowie der großen Bandbreiten ist in 5G-Netzen die massenhafte Installation von so genannten Smart Cells oder Small Cells zu erwarten. Ihr versorgter Bereich beträgt oft nur wenige Meter. Diese Funkzellen werden sowohl im Innen- als auch im Außenbereich installiert. Neben der exakten Positionsbestimmung haben Small Cells den Vorteil, dass die Funkschnittstelle der mobilen Geräte weniger Leistung benötigt und die Geräte trotz genauer Positionsbestimmung länger mit einer Akkuladung arbeiten.

Typische Beispiele für Location Based Services

Typische Anwendungsbeispiele für Location Based Services sind:

  • Anzeige von Points of Interest (PoI) wie Geschäfte, Restaurants, Banken oder Tankstellen
  • positionsabhängige Anzeige von Werbung und Aktionen
  • Teilen des Standorts mit anderen mobilen Teilnehmern
  • Routenplanung
  • Anzeige von verfügbaren Verkehrsmitteln und Verkehrsinformationen
  • ortsbezogene Online-Spiele
  • interaktive Reiseführer
  • Lokalisierung bei Notrufen
  • Verfolgung von Lieferungen
  • ortsabhängige Steuerung von Prozessen in der Industrie
  • ortsabhängige Mobilfunk- und Kommunikationsservices (zum Beispiel spezielle Tarife

(ID:45938352)

Über den Autor