Suchen

Definition Was ist eMBB (Enhanced Mobile Broadband)?

Enhanced Mobile Broadband ist eines von mehreren Anwendungsprofilen in 5G-Mobilfunknetzen. eMBB benötigt hohe Datenübertragungsraten für Anwendungen wie das Streaming hochauflösender Videos oder Virtual Reality. Zur Erfüllung der Anforderungen kommen Techniken wie Massive MIMO und hohe Frequenzbereiche zum Einsatz.

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

Die Abkürzung eMBB steht für Enhanced Mobile Broadband. Es handelt sich um eines von derzeit drei definierten Anwendungsprofilen für 5G-Mobilfunknetze. Enhanced Mobile Broadband ist in Ansätzen bereits in 4G-Netzen verfügbar und schafft als einer der ersten Anwendungsfälle den Übergang zum Mobilfunk der fünften Generation.

Im Profil sind Anwendungen erfasst, die hohe Datenübertragungsraten benötigen, wie bspw. das Streaming von hochauflösenden Videos, Augmented Reality oder Virtual Reality. Technologien zur Erfüllung der Anforderungen sind Massive MIMO, Network Slicing und die Nutzung von hohen Frequenzbereichen. eMBB ist in der Lage, Endgeräten Datenraten von bis zu 10 oder 20 Gigabit pro Sekunde zur Verfügung zu stellen.

Im Mittelpunkt des Anwendungsprofils stehen sowohl der Consumer-Markt im Bereich Multimedia als auch professionelle Anwendungen wie mobiles Arbeiten oder vernetztes Computing. Als eine der ersten Phasen von 5G ist Enhanced Mobile Broadband im 3GPP Release 15 standardisiert.

Die drei zentralen Anwendungsprofile für 5G-Mobilfunknetze

5G-Mobilfunknetze sollen sich für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle einsetzen lassen. Das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) hat die Anwendungsfälle untersucht und in drei zentralen Anwendungsprofilen für 5G-Netze zusammengefasst. Diese sind:

  • eMBB (Enhanced Mobile Broadband)
  • uRLLC (Ultra Reliable and Low Latency Communications)
  • mMTC (Massive Machine Type Communications)

Das uRLLC-Anwendungsprofil ist für zeitkritische Anwendungen vorgesehen mit hohen Anforderungen bezüglich Antwortzeiten, Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit, wie sie beispielsweise für das autonome Fahren notwendig sind. Massive Machine Type Communications muss ein hohe Anzahl an Geräten pro Flächeneinheit unterstützen und für eine hohe Energieeffizienz der Endgeräte sorgen. mMTC kommt beispielsweise für das Internet der Dinge (IoT) oder für massenhaft vernetzte Sensoren ohne externe Stromversorgung zum Einsatz.

Die Anforderungen von Enhanced Mobile Broadband an das Mobilfunknetz

Im Wesentlichen stellt Enhanced Mobile Broadband folgende Anforderungen an das Mobilfunknetz:

  • hohe Datenübertragungsraten bis in den zweistelligen Gigabitbereich pro User
  • hohe Übertragungskapazität pro Flächeneinheit sowohl innerhalb als auch außerhalb von Gebäuden
  • geeignet für hohe Gerätedichten bei Massenveranstaltungen
  • hohe Mobilität und keine Einschränkungen der User Experience bei Nutzung in bewegten Fahrzeugen wie Zügen, Autos oder Bussen

Technische Realisierung der eMBB-Anforderungen

Zur Realisierung der Anforderungen kommen Techniken wie Massive MIMO zum Einsatz. Die MIMO-Technik gestattet es, durch gleichzeitige Nutzung mehrerer Empfangs- und Sendeantennen parallele Übertragungswege zwischen Sender und Empfänger zu etablieren und die Datenübertragungsraten zu vervielfachen.

Darüber hinaus werden hohe Frequenzen mit Wellenlängen von wenigen Millimetern verwendet, die hohe Übertragungskapazitäten im Abdeckungsbereich einer Funkzelle ermöglichen. Network Slicing stellt das Anwendungsprofil eMBB in einer virtuellen Netzwerkpartition neben anderen Partitionen für uRLLC oder mMTC auf der gleichen physischen Netzinfrastruktur zur Verfügung.

(ID:45914321)

Über den Autor