Definition

Was ist mMTC (Massive Machine Type Communications)?

| Autor / Redakteur: Stefan Luber / Andreas Donner

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt. (Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

Massive Machine Type Communications ist eines von mehreren für Mobilfunknetze der fünften Generation (5G) vorgesehenen Anwendungsprofilen. mMTC unterstützt eine hohe Anzahl von vernetzten Geräten aus dem Umfeld der Machine-to-Machine-Kommunikation und des Internets der Dinge (IoT). Eine wichtige Anforderung dabei ist die hohe Energieeffizienz für mobile Geräte.

Die Abkürzung mMTC steht für Massive Machine Type Communications (mMTC). Es handelt sich um eines von derzeit drei definierten Anwendungsprofilen für 5G-Mobilfunknetze. Das Profil ist für Anwendungsfälle vorgesehen, bei denen eine riesige Anzahl von Geräten oder Komponenten der Machine-to-Machine-Kommunikation und des Internets der Dinge (IoT) miteinander vernetzt werden.

Die Geräte versenden Daten eher sporadisch und sollen günstig in der Herstellung sein. Die mobile Kommunikation muss energieeffizient und an verschiedensten Orten möglich sein. Geräte wie Sensoren oder smarte Zähler in Energienetzen verfügen über keine eigene dauerhafte Stromversorgung und sollen mit Batterien oder Akkus über lange Zeiträume betreibbar bleiben. Zudem sind die Geräte oft an Orten wie in Kellern oder Produktionshallen installiert, die zuverlässig mit Mobilfunktechnik versorgbar sein müssen. Typische Anwendungen sind Sensornetze, vernetzte Maschinen, Wearables oder autonome, vernetzte Robotertechnik.

Die drei zentralen Anwendungsprofile für 5G-Mobilfunknetze

Die Mobilfunknetze der fünften Generation sollen viele verschiedene Use Cases unterstützen. Das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) hat die unterschiedlichen Anwendungsfälle untersucht und in drei zentrale Anwendungsprofile für 5G-Netze eingeteilt. Diese Profile sind:

  • mMTC (Massive Machine Type Communications)
  • eMBB (Enhanced Mobile Broadband)
  • uRLLC (Ultra Reliable and Low Latency Communications)

Das uRLLC-Anwendungsprofil hat hohe Anforderungen hinsichtlich kurzer Antwortzeiten, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit. Es ist für zeitkritische Anwendungen vorgesehen wie beispielsweise das autonome Fahren. Use Cases, die in das Anwendungsprofil eMBB fallen, benötigen hohe Übertragungsraten und große Kapazität bezogen auf eine bestimmte Flächeneinheit. Typisch Anwendungsfälle sind Virtual und Augmented Reality oder das massenhafte Streamen von hoch oder ultrahoch auflösenden Videos.

Die Anforderungen von Massive Machine Type Communications an das Mobilfunknetz

Im Wesentlichen stellt Massive Machine Type Communications folgende Anforderungen an das Mobilfunknetz:

  • Unterstützung einer hohen Gerätedichte pro Flächeneinheit
  • niedriger Energieverbrauch der Endgeräte – also lange Nutzungszeiten im Batterie- oder Akkubetrieb
  • günstig in der Endgeräteherstellung
  • zuverlässige Mobilfunkversorgung auch an ungünstigen Lokationen
  • vollständig autonomer Betrieb der Geräte
  • langfristige Verfügbarkeit der Mobilfunktechnik

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

5G zur besseren Standorterkennung nutzen

In Kombination mit GPS und Galileo noch genauer

5G zur besseren Standorterkennung nutzen

Bisherige Techniken zur Positionsbestimmung lassen sich mit neuen 5G-Ortungsdiensten zu einer robusten, zuverlässigen und vielseitigen Standortlokalisierung kombinieren. lesen

WLAN oder 5G: So sehen es die Mobilfunker

Was leistet 5G auf welchen Frequenzen?

WLAN oder 5G: So sehen es die Mobilfunker

WLAN ist halbwegs unkompliziert, bezahlbar und in Firmen weit verbreitet. Aber die WLAN-Bänder sind oft überlastet. 5G verspricht geschützte Frequenz-Bänder, Stabilität, rasanten Speed und sehr kurze Reaktionszeiten. Jetzt haben die Architekten der Firmennetze die Qual der Wahl. lesen

5G markiert den Aufbruch zu neuen Ufern

Drahtlose Netze / Mobilfunk

5G markiert den Aufbruch zu neuen Ufern

In den Mobilfunknetzen steht mit 5G in den nächsten Jahren eine grundlegende Umwälzung an. Die Entwicklungen dazu sind in vollem Gange. Open-Source-Technologien spielen dabei sowohl in den Kern- und den Zugangsnetzen als auch bei IoT-Anwendungsszenarien eine entscheidende Rolle. lesen

Connected Car: 5G im Auto

Neuer Mobilfunkstandard in der Fahrzeugvernetzung

Connected Car: 5G im Auto

Spätestens mit der breiten Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G wird die Vernetzung von Kraftfahrzeugen ein neues Level erreichen. Und dabei ist autonomes Fahren nur ein Bereich von vielen, der durch 5G entscheidend an Fahrt gewinnen wird. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45914427 / Definitionen)