Definition

Was ist Beamforming?

| Autor / Redakteur: tutanch / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

Beamforming ist ein Leistungsmerkmal des WLAN-Standards 802.11ac und beschreibt, wie ein Funksignal durch die Verwendung mehrerer Antennen sozusagen geformt und damit gezielt auf einen Client ausgerichtet werden kann. Sehr hohe Datenraten und optimierte Reichweiten bei geringsten Störungen sind die Folge.

Ein Leistungsmerkmal von 802.11ac ist das Beamforming. Es war zwar bereits im 802.11n- Standard beschrieben, aber aufgrund mangelnder Standardisierung nur sehr eingeschränkt und nicht herstellerübergreifend nutzbar.

Beamforming lässt sich einsetzen, um eine bessere Verbindungsleistung zu erzielen. Der Router verwendet beim Beamforming seine Mehrfachantennen und sendet ein Signal über diese Antennen zeitlich versetzt aus. Dadurch kann der Standort des Clients ungefähr ermittelt und die Übertragungsleistung der Antennen optimal angepasst werden.

Das Beamforming hat für ein drahtloses Netzwerk gleich mehrere Vorteile. Es erweitert die Reichweite des WLANs, ermöglicht stabilere Verbindungen, macht die Übertragung weniger anfällig gegenüber Funkstörern und sorgt für eine bessere Übertragungsleistung mit einer eventuell höheren Datenrate. Unterstützen 802.11ac-Router oder -Access Points und die Clients das Beamforming gemäß Standard und ist es aktiviert, wird es automatisch und ohne Eingriff des Users verwendet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Kanalemulation für Funkgerät-Entwickler

Keysight kündigt PROPSIM MANET Channel Emulation Solution an

Kanalemulation für Funkgerät-Entwickler

Ein Mehrzweckwerkzeug für umfassende Tests taktischer und missionskritischer Funksysteme verspricht Keysight Technologies mit der jetzt angekündigten PROPSIM MANET Channel Emulation Solution. Damit richtet sich der Anbieter an Entwickler von MANET- und Mesh-Funkgeräten. lesen

Die Verlockung des schnellen 5G-Netzes

Next Level Telecommunication & UCC

Die Verlockung des schnellen 5G-Netzes

Die fünfte Mobilfunkgeneration verspricht noch schneller zu werden als das bisherige LTE. 2019 werden nun die Frequenzen für das 5G-Netz versteigert. Die Industrie hat bereits viele neue Anwendungen für den Standard in petto. lesen

Europas erste 5G-Antennen senden aus Berlin

Der LTE-Nachfolger nimmt Fahrt auf

Europas erste 5G-Antennen senden aus Berlin

Unter Laborbedingungen wurden bereits einige 5G-Sender genutzt, doch ab sofort senden sechs Antennen unter realen Bedingungen im Telekom-Netz der Hauptstadt. Bis zum Sommer sollen 70 Antennen folgen. lesen

Access Points für die perfekte zweite Welle

Überfüllte Netzwerkumgebungen entlasten

Access Points für die perfekte zweite Welle

Mit den Access Points NWA1123-AC HD, NWA5123-AC HD und WAC6303D-S hat es Zyxel zufolge eine besondere Bewandtnis: Nach Angaben des Herstellers bieten sie sämtliche Voraussetzungen, um das volle Potenzial der 802.11ac-Wave 2-Technologie ausschöpfen zu können. lesen

Nokia treibt 5G FIRST voran

Mobilfunkausrüster sieht sich von Marktnachfrage bestätigt

Nokia treibt 5G FIRST voran

Nokia will die im Februar vorgestellte „5G FIRST“-Lösung weiter vorantreiben. Der Anbieter plant, das 3GPP 5G Phase I Protokoll zu implementieren und fordert von Regulierern zusätzliche Spektren für Testzwecke. lesen

Access Point mit 802.11ac-Wave-2-Speed

Mehrere Betriebsarten je nach WLAN-Anforderung

Access Point mit 802.11ac-Wave-2-Speed

Der KMU-Access-Point DAP-2610 ermöglicht, so Hersteller D-Link, dank paralleler Nutzung der Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz Datendurchsätze von bis zu 1300 MBit/s. Der DAP-2610 könne auch als Wireless Distribution System oder Mesh-Element zum Einsatz kommen. lesen

Störungsfreies WLAN in stark frequentierten Bereichen

Access Point und Switch mit PoE in einem

Störungsfreies WLAN in stark frequentierten Bereichen

Das 802.11ac-Unified-Access-Gateway WAC5302D-S von Zyxel sei auf stark frequentierte Bereiche wie Hotels, Universitätsgelände und Businesseinrichtungen zugeschnitten und könne deshalb selbst in störanfälligen Umgebungen für stabile WLAN-Verbindungen sorgen. lesen

Huawei setzt auf bei 5G auf Hyperzellen

User Centric and No Cell Radio Access Networks

Huawei setzt auf bei 5G auf Hyperzellen

Mit 5G will Huawei die feste zellulare Struktur mobiler Zugangsnetze aufweichen. In einem Testlauf mit Telefónica reduzierte der Ansatz Signal-Overhead und Latenzen deutlich; die Zahl von Verbindungen pro Zelle konnte mehr als verdoppelt werden. lesen

So laufen Wave-2-APs mit voller Leistung

Ausgereifte Anbindung für ausgereifte 802.11ac-Systeme

So laufen Wave-2-APs mit voller Leistung

Access Points für 802.11ac Wave 2 sind ausgereift, ihre Anbindung aber oft unzureichend – sagt Netgear und erläutert, wie Anwender die volle WLAN-Performance abrufen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44675870 / Definitionen)