Mobile-Menu

Definition Was ist Cat 6?

Cat-6-Kabel sind in verschiedenen Ausführungen der Kategorie 6 oder 6A (Cat 6 / Cat 6A) erhältlich. Die Kabel bieten mit einer Betriebsfrequenz von 250 beziehungsweise 500 Megahertz im Vergleich zur Kabelkategorie 5 eine wesentlich höhere Bandbreite und eignen sich für Ethernet mit Übertragungsraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde (10GBASE-T).

Anbieter zum Thema

(© aga7ta - Fotolia)

Bei den Kabeln der Kategorie Cat 6 bzw. Cat.6 handelt es sich um Twisted-Pair-Kabel, die für höhere Betriebsfrequenzen und Übertragungsraten ausgelegt sind. Die Kabel sind abwärtskompatibel zu Cat-5-Kabeln und eignen sich für die Verkabelung von Netzwerkverbindungen bis zehn Gigabit pro Sekunde oder ATM- und Multimediaanwendungen.

Innerhalb der Kabelkategorie existiert eine Unterscheidung zwischen Cat 6 und Cat 6A. Während bei Cat-6-Kabeln die maximale Kabellänge bei 10GBASE-T in der Regel auf 55 Meter beschränkt ist, erreichen Cat-6A-Kabel aufgrund ihrer höheren Betriebsfrequenz und besseren Übertragungseigenschaften mit 100 Metern die volle Ethernet-Distanz. Cat-6A-Kabel lassen sich darüber hinaus nochmals unterscheiden. Es existieren Kabel, die europäischen oder amerikanischen Normen entsprechen. Die europäische Norm ist in ihren Anforderungen strenger. Gekennzeichnet sind die 6A-Kabel der europäischen Norm meist durch ein tiefgestelltes A.

Aufbau und Eigenschaften von Cat-6-Kabeln

Cat-6- und Cat-6A-Kabel besitzen wie alle Twisted-Pair-Kabel paarweise miteinander verdrillte Adern. Während es sich bei Cat-6-Kabeln um UTP-Kabel (Unshielded Twisted Pair) handelt, besitzen 6A-Kabel eine zusätzliche Schirmung und/oder Trennstege zwischen den Adernpaaren. Dadurch werden Übersprecheffekte weiter reduziert und die Übertragungseigenschaften verbessert. Kabel der Kategorie 6 entsprechen nach DIN EN 50173 der Klasse E und die Kabel der Kategorie 6A der Klasse EA. Die maximale Betriebsfrequenz von Cat-6-Kabeln beträgt 250 Megahertz, die von Cat-6A-Kabeln 500 Megahertz. Anschlusskabel oder Patchkabel sind an ihren Enden mit 8P8C-Modularsteckern (RJ45-Steckern) versehen.

Typische Einsatzbereiche von Cat-6-Kabeln

Cat-6-Kabel sind im Netzwerkumfeld häufig vorzufinden und werden für strukturierte Verkabelungen von Ethernet-Netzwerken mit Geschwindigkeiten von 10, 100, 1.000 und 10.000 Megabit pro Sekunde verwendet. Sie bieten gegenüber den Kabeln der Kategorie 5 größere Leistungsreserven und ermöglichen 10GBASE-T-Ethernet. Während bei Cat-6-Kabeln die maximale Länge für 10GBASE-T auf 55 Meter begrenzt ist, erreichen die Cat-6A-Kabel Distanzen von bis zu 100 Metern. Neben Anwendungen der Daten- und Sprachübertragung kommen die Kabel auch in ATM-Netzwerken beispielsweise für 155-Mbit-ATM und 622-MBit-ATM oder für Multimediaanwendungen zum Einsatz.

Einordnung von Cat-6-Twisted-Pair-Kabeln in der Gesamtübersicht der Kabelkategorien

Folgender tabellarischer Übersicht ist die Einordnung der Cat-6-Kabel innerhalb der insgesamt acht verschiedenen Kabelkategorien zu entnehmen:

Kategorie: Bandbreite: Typ: Klasse: Beispielanwendungen:
CAT 1 0,4 MHz UTP A Telefonkabel
CAT 2 4 MHz UTP B ISDN oder Terminalsysteme
CAT 3 16 MHz UTP C ISDN- und Telefonkabel, 10BASE-T und 100BASE-T4
CAT 4 20 MHz UTP Token Ring mit 16 Mbit/s
CAT 5 100 MHz UTP D 100BASE-TX und 1000BASE-T oder SONET
CAT 6 250 - 500 MHz UTP oder STP E 1000BASE-T, 10GBASE-T oder 155-Mbit-ATM und 622-Mbit-ATM
CAT 7 600 - 1.000 MHz S/FTP F oder FA 10GBASE-T
CAT 8 1.600 - 2.000 MHz S/FTP G 40GBASE-T und 100GBASE-T

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45365311)