Suchen

Definition Was ist Cat 6?

Cat-6-Kabel sind in verschiedenen Ausführungen der Kategorie 6 oder 6A (Cat 6 / Cat 6A) erhältlich. Die Kabel bieten mit einer Betriebsfrequenz von 250 beziehungsweise 500 Megahertz im Vergleich zur Kabelkategorie 5 eine wesentlich höhere Bandbreite und eignen sich für Ethernet mit Übertragungsraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde (10GBASE-T).

Firma zum Thema

(© aga7ta - Fotolia )

Bei den Kabeln der Kategorie Cat 6 bzw. Cat.6 handelt es sich um Twisted-Pair-Kabel, die für höhere Betriebsfrequenzen und Übertragungsraten ausgelegt sind. Die Kabel sind abwärtskompatibel zu Cat-5-Kabeln und eignen sich für die Verkabelung von Netzwerkverbindungen bis zehn Gigabit pro Sekunde oder ATM- und Multimediaanwendungen.

Innerhalb der Kabelkategorie existiert eine Unterscheidung zwischen Cat 6 und Cat 6A. Während bei Cat-6-Kabeln die maximale Kabellänge bei 10GBASE-T in der Regel auf 55 Meter beschränkt ist, erreichen Cat-6A-Kabel aufgrund ihrer höheren Betriebsfrequenz und besseren Übertragungseigenschaften mit 100 Metern die volle Ethernet-Distanz. Cat-6A-Kabel lassen sich darüber hinaus nochmals unterscheiden. Es existieren Kabel, die europäischen oder amerikanischen Normen entsprechen. Die europäische Norm ist in ihren Anforderungen strenger. Gekennzeichnet sind die 6A-Kabel der europäischen Norm meist durch ein tiefgestelltes A.

Aufbau und Eigenschaften von Cat-6-Kabeln

Cat-6- und Cat-6A-Kabel besitzen wie alle Twisted-Pair-Kabel paarweise miteinander verdrillte Adern. Während es sich bei Cat-6-Kabeln um UTP-Kabel (Unshielded Twisted Pair) handelt, besitzen 6A-Kabel eine zusätzliche Schirmung und/oder Trennstege zwischen den Adernpaaren. Dadurch werden Übersprecheffekte weiter reduziert und die Übertragungseigenschaften verbessert. Kabel der Kategorie 6 entsprechen nach DIN EN 50173 der Klasse E und die Kabel der Kategorie 6A der Klasse EA. Die maximale Betriebsfrequenz von Cat-6-Kabeln beträgt 250 Megahertz, die von Cat-6A-Kabeln 500 Megahertz. Anschlusskabel oder Patchkabel sind an ihren Enden mit 8P8C-Modularsteckern (RJ45-Steckern) versehen.

Typische Einsatzbereiche von Cat-6-Kabeln

Cat-6-Kabel sind im Netzwerkumfeld häufig vorzufinden und werden für strukturierte Verkabelungen von Ethernet-Netzwerken mit Geschwindigkeiten von 10, 100, 1.000 und 10.000 Megabit pro Sekunde verwendet. Sie bieten gegenüber den Kabeln der Kategorie 5 größere Leistungsreserven und ermöglichen 10GBASE-T-Ethernet. Während bei Cat-6-Kabeln die maximale Länge für 10GBASE-T auf 55 Meter begrenzt ist, erreichen die Cat-6A-Kabel Distanzen von bis zu 100 Metern. Neben Anwendungen der Daten- und Sprachübertragung kommen die Kabel auch in ATM-Netzwerken beispielsweise für 155-Mbit-ATM und 622-MBit-ATM oder für Multimediaanwendungen zum Einsatz.

Einordnung von Cat-6-Twisted-Pair-Kabeln in der Gesamtübersicht der Kabelkategorien

Folgender tabellarischer Übersicht ist die Einordnung der Cat-6-Kabel innerhalb der insgesamt acht verschiedenen Kabelkategorien zu entnehmen:

Kategorie: Bandbreite: Typ: Klasse: Beispielanwendungen:
CAT 1 0,4 MHz UTP A Telefonkabel
CAT 2 4 MHz UTP B ISDN oder Terminalsysteme
CAT 3 16 MHz UTP C ISDN- und Telefonkabel, 10BASE-T und 100BASE-T4
CAT 4 20 MHz UTP Token Ring mit 16 Mbit/s
CAT 5 100 MHz UTP D 100BASE-TX und 1000BASE-T oder SONET
CAT 6 250 - 500 MHz UTP oder STP E 1000BASE-T, 10GBASE-T oder 155-Mbit-ATM und 622-Mbit-ATM
CAT 7 600 - 1.000 MHz S/FTP F oder FA 10GBASE-T
CAT 8 1.600 - 2.000 MHz S/FTP G 40GBASE-T und 100GBASE-T

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45365311)

Über den Autor