Win-Win-Win mit Wholesale und Wholebuy

„Open Access“ als Erfolgsmodell

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mit S/PRI gibt es eine standardisierte Wholesale-Orderschnittstelle für Bestellung, Anbieterwechsel oder Entstörung von Glasfaseranschlüssen.
Mit S/PRI gibt es eine standardisierte Wholesale-Orderschnittstelle für Bestellung, Anbieterwechsel oder Entstörung von Glasfaseranschlüssen. (© envfx - Fotolia)

In „Open Access“ erkennen BUGLAS und VATM erhebliche ökonomische Potenziale für regionale Carrier und bundesweite TK-Dienstleister. Jetzt präsentierte Beispiele zeigen, wo und wie das marktreife Geschäftsmodell funktioniert.

„Open Access ist marktreif!“ lautet das Credo einer gemeinsamen Mitteilung vom Bundesverband Glasfaseranschluss e.V. (BUGLAS) und vom Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM). Im Fokus stehen dabei insbesondere regionale Anbieter, die ihre Glasfaseranschlüsse vermieten (Wholesale) und bundesweit agierende Telekommunikationsanbieter, die eben jene Kapazitäten nutzen (Wholebuy).

Im Geschäft mit den Vorleistungen erkennen die Branchenverbände erhebliche ökonomische Potenziale. So profitierten regionale Carrier beispielsweise von der Vermarktungsstärke bundesweiter Anbieter. Kunden erhielten derweil eine bessere Leistung und mehr Auswahl. Bemerkenswerte Randnotiz: Mittlerweile kauft offenbar auch die Deutsche Telekom Vorleistungen ein – in Form von FttC-Anschlüssen des Anbieters NetCologne.

XConnect zertifiziert S/PRI 4.0

Rabatte und grundlegende Funktionen

XConnect zertifiziert S/PRI 4.0

09.02.16 - Die Zertifizierung für die Wholesale-Orderschnittstelle S/PRI 4.0 ist mit einer Rabattaktion gestartet. Dienstleister XConnect bewirbt die Spezifikation zudem mit grundlegenden und für den Markt entscheidenden Prozessen. lesen

Wie de Kooperationen der Branche konkret aussehen, besprachen Branchenvertreter Anfang September in Berlin auf einer gemeinsamen Veranstaltung von BUGLAS, VATM und dem Arbeitskreis Schnittstellen & Prozesse. Dort wurde auch erörtert, wie 1&1 und Telefónica Glasfaseranschlüsse bei wilhelm.tel einkaufen. Für die automatisierte Abwicklung von Bestellung, Anbieterwechsel oder Entstörung setzen die Anbieter dabei auf die standardisierte Wholesale-Orderschnittstelle S/PRI (Supplier/Partner Requisition Interface).

1&1 integriert die Vorleistungen beispielsweise über das deutschlandweite Glasfasernetz von 1&1 Versatel ins eigene Angebot. An die Aggregationsplattform könnten beliebig viele Carrier angeschlossen werden. Folgerichtig ruft der Anbieter einhellig mit Telefónica dann auch weitere Stadtnetzbetreiber zur Kooperation auf.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44279480 / Märkte & Services)