Suchen

Ausbau europäischer Netzwerkrouten GTT modernisiert sein Glasfasernetz

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

GTT Communications hat eigenen Angaben zufolge seine Netzwerkrouten in London, Amsterdam, Frankfurt und Paris strategisch ausgebaut und besser miteinander verknüpft. Die Upgrades sollen die Kapazität und Leistungsfähigkeit im Tier-1-Global-IP-Netzwerk von GTT verbessern.

GTT baut wichtige europäische Netzwerkrouten aus, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.
GTT baut wichtige europäische Netzwerkrouten aus, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden.
(Bild: GTT)

Die Modernisierung des Glasfasernetzes schließe auch die Unterseekabel zwischen Großbritannien und den Niederlanden ein sowie eine zusätzliche Strecke nach Südeuropa, die u.a. Madrid und Marseille verbindet. GTT habe auch in seine Faserkapazitäten in Paris und Marseille investiert. Der Ausbau des Metro-Netzwerkes von Marseille erstrecke sich beispielsweise auf mehrere Unterwasserkabelstationen. Darüber hinaus sei GTTs europäische Netzwerkpräsenz durch den Einsatz eines neuen Netzknotens in Belgrad erweitert worden.

Die Upgrades, so GTT, habe man mithilfe des FlexILS-Systems von Infinera und der optischen ICE4-Engine mit schneller Bandbreite realisieren können. Diese Technologien gingen Hand in Hand einher, um die Netzwerkkapazität zu verdoppeln, die SD-WAN Funktionen zu erweitern, sowie den Kunden eine schnellere Bereitstellung von Diensten zu ermöglichen.

(ID:46218515)