Suchen

Im IP-Insider-Test: Intellinet 802.11N Gigabit-WLAN-Router Für SoHo-Umgebungen und kleinere Unternehmen: viel Leistung für wenig Geld

Autor / Redakteur: Josef Brosdetzko / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der neue Gigabit-Router „Wireless 802.11n Gigabit Router“ aus dem Hause Intellinet Network Solutions ist eine preisgünstige DSL-WLAN-Lösung für Zuhause oder kleine Büroumgebungen.

Firma zum Thema

Der Intellinet Wireless 802.11n Gigabit Router bietet viel Leistung für wenig Geld
Der Intellinet Wireless 802.11n Gigabit Router bietet viel Leistung für wenig Geld
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Gerät beseitigt mit seinen vier Gigabit-LAN-Ports den neuen Flaschenhals, der dadurch entsteht, dass die klassischen 100 Mbps-Kabelverbindungen inzwischen langsamer sind als eine voll ausgereizte Draft-N-Drahtlosverbindung mit ca. 130 Mbps Netto-Datengeschwindigkeit. Natürlich kommt diese Performance nur zur Geltung, wenn alle kabelgebundenen Komponenten mit Gigabit-Speed ausgestattet und angeschlossen sind. Das heißt in der Praxis, es dürfen nur voll beschaltete 8-adrige Ethernetkabel der Mindestgüte Cat.5e, besser Cat.6, verwendet werden.

Der Router arbeitet an allen DSL- oder Kabelmodem-Anschlüssen, die Verbindung zum Provider ist mit allen wichtigen Protokollvariationen herstellbar, sogar Telstra Big Pond, ein australischer Internetservice, ist berücksichtigt. Die Einrichtung des WAN-Zugangs gelang im Test auf Anhieb über PPPoE zu einem lokalen Provider (siehe Abbildung 1).

Bildergalerie

Die Inbetriebnahme der WLAN-Funktion gestaltet sich schon etwas schwieriger, da hier durch die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten etliche Fehlerquellen einstellbar sind. So kann man z.B. beim WLAN-Betriebsmodus unter sechs verschiedenen Modi auswählen (siehe Abbildung 2).

Als einfacher Accesspoint arbeitet der Intellinet in den 802.11-Bereichen B, G und (vorzugsweise) N hervorragend, auch der gemischte Betrieb klappt meistens. Manche 802.11b/g-Clients können jedoch keine Verbindung herstellen, wenn der Kombimodus B/G/N am Router aktiviert ist. Dies scheint allerdings ein generelles Problem zu sein und ist nicht dem Intellinet anzulasten.

Der Router hat ein integriertes MIMO-Antennenarray mit zwei Sendern und drei Empfängern (2T3R) das die Reichweite deutlich vergrößert und eine überdurchschnittliche Funkabdeckung ermöglicht. Leider operiert er nur auf dem 2,4GHz-Frequenzband, im 5GHz-Bereich wäre die Kombination der innovativen Technologien wahrscheinlich noch wirkungsvoller.

Positiv hervorzuheben ist der Quick-Install-Guide, der in Papierform auch auf Deutsch beigelegt ist und in knapper Form alle wichtigen Informationen enthält, die zur Inbetriebnahme nötig sind. Hierzu zählen Standard-IP-Adresse und Default Username/Passwort. Das webbasierte Setup ist jedoch nur in Englisch verfügbar, wobei im Menüpunkt „General Setup -> Wireless -> WPS –> Device Config Mode“ plötzlich die zwei Auswahlpunkte „Registrar“ und „Enrollee“ auftauchen!? Wie Abbildung 3 zeigt sind damit wohl doch auch Elemente anderer Sprachen eingeflossen, hier Spanisch und Französisch...

weiter mit: Sicherheit und Performance

(ID:2020574)