Suchen

Security-Gateway für Container-Anwendungen am Edge Endian 4i Edge X bedient IIoT-Anwendungen

| Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem Endian 4i Edge X kommt in Kürze ein IIoT-Gateway auf den Markt, das Anwendungen am Netzwerkrand flexibel per Container bereitstellt. Das System fügt sich in die Endian Connect Platform ein und bietet zahlreiche Verbindungs- sowie Sicherheitsfeatures.

Firmen zum Thema

Auf dem Gateway laufen Containeranwendungen, Firewall und IPS.
Auf dem Gateway laufen Containeranwendungen, Firewall und IPS.
(Bild: Endian)

Die Einsatzgebiete für das jetzt angekündigte IIoT-Security Gateway 4i Edge X sind vielfältig. Laut Hersteller Endian könne das System etwa Daten heterogener Maschinenparks auslesen, lokal speichern und in Dashboards darstellen. Zudem ließen sich Fernwartungen sowie Predictive Maintainance realisieren und Maschinen gegen Cyberattacken schützen. Nutzer können Anwendungen dabei flexibel als Docker-Container bereitstellen.

Das Gerät füge sich nahtlos in das Gesamtkonzept der Endian Connect Platform ein und biete eine Reihe von Konnektivitätsoptionen, darunter ac-WLAN, Mobilfunk (3G/4G), Ethernet, Seriell (RS-232/485) sowie Digital Input/Digital Output. Zu den unterstützten Industrieprotokollen zählen Siemens S7, Modbus und OPCUA).

Daten überträgt das Endian 4i Edge X verschlüsselt per VPN mit 250 Mbit/s. Als weitere Sicherheitsfunktionen nennt der Anbieter eine Firewall mit drei Gbit/s Durchsatz, Deep-Packet-IPS mit 300 Mbit/s sowie Layer-7-Filterfunktionen. Die Zahl paralleler Sessions beziffert Endian mit 300.000.

Im Inneren des 115 x 115 x 44 mm³ messenden Systems arbeitet ein Intel Celeron N3350 Dual-Core, der auf zwei GByte RAM und 16 GByte Onboard-Speicher zurückgreifen kann. Die Betriebstemperatur des Gateways liegt zwischen null und 60 °C.

Der Endian 4i Edge X soll ab Ende November für 900 Euro erhältlich sein. Besucher der Fachmesse „SPS – Smart Production Solutions“ werden das System auch vom 26. bis 28. November in Nürnberg begutachten können.

(ID:46192262)

Über den Autor