Darauf kommt es an beim digitalen Arbeitsplatz aus der Cloud an

eBook "Digital Workspace" verfügbar

| Autor / Redakteur: Frank-Michael Schlede, Thomas Bär / Andreas Donner

Das eBook "Digital Workspace" beleuchtet alle Aspekte rund um die neuen, virtuellen Arbeitsplätze aus der Cloud.
Das eBook "Digital Workspace" beleuchtet alle Aspekte rund um die neuen, virtuellen Arbeitsplätze aus der Cloud. (Bild: VIT / © sdecoret - stock.adobe.com [M])

Das Schlagwort von der Digitalisierung wird kaum irgendwo so deutlich sichtbar, wie im Bereich der „normalen“ Arbeitsplätze: Die Zeiten des Holzschreibtisches mit fest verkabelten Computer-Arbeitsstationen neigen sich in den meisten Unternehmen dem Ende zu und weichen zunehmend multifunktionalen, teamorientierten Tool-Zusammenstellungen aus der Cloud – dem Digital Workspace.

Das eBook "Digital Workspace" zeigt die Entwicklung des klassischen Arbeitsplatztes hin zum virtuellen und multifunktionalen Digital Workspace, der in immergleicher Ausprägung von überall aus genutzt werden kann. Dabei werfen die Autoren Frank-Michael Schlede und Thomas Bär aber auch einen Blick auf die Problemstellen und Stolpersteine, die bei einer Migration zu den digitalen Diensten auftreten können und diskutieren, was es mit der viel genannten „User Experience“ tatsächlich auf sich hat und wie wichtig dieser Aspekt für das „neue Arbeiten“, also die so oft zitierte „New Work“ ist.

Der (ganz) andere Arbeitsplatz

Glaubt man den Aussagen der Analysten und der großen IT-Unternehmen wie Microsoft, VMware oder auch Fujitsu, so gibt es das altbekannte Arbeiten am hölzernen Bürotisch mit Ein- und Ausgangskörbchen und Bergen von Akten in Papierform überhaupt nicht mehr. Das eBook zeigt, welche Aspekte den neuen, digitalen Arbeitsplatz ausmachen und warum es kaum eine einfache Definition dafür gibt.

Einheitliche Kommunikation als große Hilfe

Wenn die Rede auf „New Work“, digitale Arbeitsplätze und Digital Workspace kommt, dann sollte immer auch über die verschiedenen Lösungen zur Kommunikation, die verwendeten Kanäle und deren Integration in das Unternehmensnetzwerk geredet werden: Denn für einen „echten“ digitalen Arbeitsplatz ist das einfache Einführen eine Team- oder Chat-Lösung zumeist nicht ausreichend – die Kommunikationswege müssen sinnvoll vereint werden.

Der Workspace: Überall und mobil

Grundsätzlich wird die Art, wie die anstehende Arbeit bewältigt wird, immer digitaler und damit gleichzeitig auch mobiler. Der Beitrag zeigt, warum die IT-Abteilungen in einigen Aspekten schon gut gerüstet sind, wenn es um die technischen Anforderungen der neuen, mobilen Arbeitsplätze geht. Er beleuchtet aber auch die Problematik, ein entsprechend passendes Konzept für den mobilen Zugriff aller Mitarbeiter bereitzustellen und verdeutlicht, dass es hier kein Patentrezept gibt.

Sicherer Arbeitsplatz in der Wolke

Digital Workspace bedeutet zwangsläufig auch Arbeiten mit und in der Cloud. Das eBook zeigt, dass die IT-Abteilungen in modernen Unternehmen dadurch vor einer wichtigen und gleichzeitig großen Herausforderung stehen: Wie ist das Zusammenspiel der Cloud-Ressourcen und der lokalen Daten- und Informationsspeicher gleichermaßen sinnvoll und gleichzeitig sicher zu gewährleisten? Den der digitale Arbeitsplatz soll nicht nur agiles und kooperatives, sondern selbstverständlich auch ein sicheres Arbeiten ermöglichen.

Registrierten Lesern von IP-Insider steht das eBook "Digital Workspace" ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung. Eine Registrierung ist ebenfalls kostenfrei möglich und erlaubt auch den Zugriff auf alle bisher erschienenen und zukünftigen eBooks sowie auf alle anderen registrierungspflichtigen Inhalte unseres Portals.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46333226 / Online Collaboration)