Modularer Switch für Enterprise, HPC und Cloud

Arista und Facebook entwickeln 7368X4

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Facebook nutzt den Arista 7368X4 parallel zum intern entwickelten Minipack.
Facebook nutzt den Arista 7368X4 parallel zum intern entwickelten Minipack. (Bild: Arista)

Mit der 7368X4 Serie will Arista Networks die Anforderungen großer Cloud-Netzwerke und rechenintensiver Anwendungen bedienen. Die von der 7060X4 Serie abgeleitete Lösung wurde gemeinsam mit Facebook entwickelt, ist für das Social Network aber offenbar nicht alternativlos.

Die gemeinsam mit Facebook entwickelte 7368X4 Serie nutzt die gleiche Architektur wie Aristas 7060X4 Serie, bietet aber ein modulares Design. Im Vier-Unit-Design der Systeme steckt eine Switching-Karte, deren einzelner SoC Packet Prozessor einen Durchsatz von 12,8 Tbit/s bewältigt. Das ist genug non-blocking Performance für 32 400G-Ports (OSFP oder QSFP-DD) respektive 128 100G-Ports (QSFP).

Verglichen zu herkömmlichen, modularen Systemen soll die 7368X4 Serie 50 Prozent mehr Dichte bieten und 60 Prozent weniger Energie benötigen. Insgesamt begnüge sich das System mit weniger als einem Kilowatt, pro 100G-Port macht das weniger als zehn Watt.

Komponenten im Rack wechseln

Die modulare Lösung lässt sich über acht Slots mit Line-Cards bestücken. Ebenso wie diese lassen sich die redundanten Lüfter und Netzteile im laufenden Betrieb tauschen. Im Falle eines Defektes können IT-Verantwortliche überdies Managementmodul und Switch-Card wechseln, ohne den Switch aus dem Rack entfernen zu müssen.

In traditionellen Unternehmensnetzen soll das System als modularer Spine fungieren. Bei HPC-Anwendungen tauge die Lösung gleichermaßen als Leaf oder Spine. In Cloud-Umgebungen biete die programmierbare Plattform per Arista EOS Funktionen für Traffic Management, Automatisierung sowie Telemetrie.

Für Facebook nicht die einzige Option

Die 7368X4 Serie wurde beim 2019 Open Compute Project (OCP) Global Summit Mitte März in San Jose vorgestellt. Najam Ahmad, Vice President Network Engineering bei Facebook, kommentiert: „Die Arista-Lösung hat Facebook geholfen, erhebliche Verbesserungen bei der Strom- und Flächeneffizienz zu erzielen, indem sie die Anzahl der Switch-Chips im Netzwerk-Stack reduzierte und es ermöglichte, Stromkapazität in Richtung Rechenressourcen zu dirigieren [...] Da wir sowohl auf ein intern entwickeltes Minipack als auch auf die Arista-Lösung zugreifen können, kann Facebook weiterhin mehrere Quellen nutzen, mit der Option, Arista EOS oder FBOSS auf beiden zu betreiben, wobei jedes System in mehreren Ebenen der Netzwerke eingesetzt werden kann.“

Der von Ahmad erwähnte Minipack ist übrigens ebenfalls ein modularer Switch mit einer Kapazität von 12,8 Tbit/s. Dessen Design wurde am 14. März von Facebook dem Open Compute Project (OCP) übergeben. Angeboten wird die Lösung von Edgecore Networks als Minipack AS8000 Switch.

Preis und Verfügbarkeit

Als 8-Slot-Modulsystem soll die Arista 7368X4 Serie mit einer Auswahl von 100G- und 400G-Modulen verkauft werden. Aktuell ist das System mit 100G-Schnittstellen zu haben. Den Preis beziffert der Hersteller mit unter 600 US-Dollar pro 100G-Port; auf 128 Ports hochgerechnet entspräche das einem Gesamtpreis von maximal 76.800 US-Dollar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45813004 / Router und Switches)