Suchen

Grundlagen moderner Netzwerktechnologien im Überblick – Teil 59 Anwendungs- und Problembereiche von Wireless LANs (WLAN)

| Autor / Redakteur: Dr. Franz-Joachim Kauffels / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Im Zuhause und in Großunternehmen finden WLANs heute gleichermaßen Anwendung. In der gesamten Datenkommunikation hat es noch nie einen Bereich gegeben, der so schnell und in solcherBreite begeistert angenommen wurde. Doch bevor wir uns in die Einzelheiten der WLAN-Standards stürzen, sollen in zwei Folgen die wichtigsten Anwendungs- und Problembereiche der drahtlosen Netze zusammengefasst werden.

Drahtlose Netzwerke sind an vielen Stellen mehr als eine bloße Alternative zu kabelgebundenen Netzen; Bild: Dr. Franz-Joachim Kauffels
Drahtlose Netzwerke sind an vielen Stellen mehr als eine bloße Alternative zu kabelgebundenen Netzen; Bild: Dr. Franz-Joachim Kauffels
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Entstehung und das kontinuierliche Wachstum drahtloser Netze werden von zwei Aspekten getrieben: der Notwendigkeit der Kostensenkung bei Netzwerk-Infrastrukturen und der Notwendigkeit der Unterstützung mobiler Anwendungen, die durch ihre Mobilität Gewinne in der Effektivität und Genauigkeit von Geschäftsprozessen erzeugen und dabei die Kosten senken.

Bevor wir uns der Technik und den einzelnen möglichen Systemen zuwenden, wollen wir zunächst diese Aspekte näher beleuchten.

Bildergalerie

IT-Mobilität versetzt Benutzer in die Lage, sich mit einer Endeinrichtung wie einem Handy, einem Handheld oder einem Laptop während der Benutzung physisch zu bewegen. Bei vielen Arbeitsplätzen vom Lagerverwalter bis zum Arzt, vom Polizist bis zum Netzwerk- und Systemadministrator wird diese Mobilität benötigt. Viele Jahre lang war eine mobile Vernetzung in vielen Bereichen mehr oder minder undenkbar – zu teuer, technisch schlecht oder ein Mix aus diesen Nachteilen. Man hat daher dazu geneigt, Arbeitsabläufe an die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten anzupassen, d.h. im Klartext, sie zu unterbrechen.

Mobile Anwendungen, die drahtlose Verbindungen benutzen, umfassen vor allem solche mit einem Zugriff auf Echtzeitdaten, wie sie normalerweise in zentralisierten Datenbanken gespeichert werden. Immer dann wenn der Fall vorliegt, dass mobile Benutzer auf Änderungen in den Daten warten, die wiederum von anderen mobilen Benutzern gemacht werden, oder wichtige aktuelle Daten mit einer möglichst geringen Zeitverzögerung an alle mobilen Einheiten gebracht werden müssen, besteht ein definitiver Bedarf für drahtlose Vernetzung.

Für eine akkurate und effiziente Preisauszeichnung benutzen verschiedene Warenhäuser bereits drahtlose Netze zur Verbindung von tragbaren Barcodescannern und Druckern, die einen Zugang zur zentralen Datenbank haben. So kommen nur die wirklich aktuellen Preise auf die Waren und Händler sowie Kunden erreichen einen höheren Grad an Zufriedenheit.

Ein anderes Beispiel sind Netzwerk- und Systemadministratoren, die sich häufig an Problemstellen aufhalten und nicht in einem zentralen Leitstand. Sie werden heute vielfach z.B. im Rahmen eines Trouble Ticket Systems automatisch mit einer SMS benachrichtigt.

weiter mit: Drahtlose Vernetzung im Motorrennsport

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2042496)