Suchen

Überfüllte Netzwerkumgebungen entlasten Access Points für die perfekte zweite Welle

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit den Access Points NWA1123-AC HD, NWA5123-AC HD und WAC6303D-S hat es Zyxel zufolge eine besondere Bewandtnis: Nach Angaben des Herstellers bieten sie sämtliche Voraussetzungen, um das volle Potenzial der 802.11ac-Wave 2-Technologie ausschöpfen zu können.

Firma zum Thema

Die neuen Wave-2-Access-Points von Zyxel sollen dabei helfen, Netzwerke leistungsfähiger und benutzerfreundlicher zu machen.
Die neuen Wave-2-Access-Points von Zyxel sollen dabei helfen, Netzwerke leistungsfähiger und benutzerfreundlicher zu machen.
(Bild: Zyxel)

Der Wave-2-Standard, erklärt Zyxel, habe anfangs noch nicht die Erwartungen nach schnelleren Datenraten und besserer Leistung für mehr Benutzer (MU-MIMO) erfüllen können. Die ersten Wave-2-Geräte hätten technische Herausforderungen überwinden müssen. Es bedurfte stabiler Rauschunterdrückungsfunktionen, da ansonsten die gesamte Netzwerkleistung von Clients, die nicht MU-MIMO fähig sind, beeinträchtigt werden konnte.

Die neuen Wave-2-Access-Points seien Zyxel zufolge speziell für diese Herausforderungen entwickelt und mit aktueller Beamforming-Technologie ausgestattet worden. Hiermit sei es möglich, die Datenraten nicht nur für MU-MIMO-kompatible Clients, sondern für alle Clients im Netzwerk zu erhöhen. Zudem soll eine „RF-First“-Richtlinie in den Geräten das Funkfrequenzdesign der Hardware optimieren, um so die bestmögliche Abdeckung mit höheren Datenraten erreichen zu können.

Zyxel zufolge tragen die Wave-2-Access-Points dazu bei, überfüllte Netzwerkumgebungen zu entlasten. Sie könnten mit mehreren Geräten gleichzeitig schneller kommunizieren, unabhängig davon, ob die verbundenen Clients MU-MIMO-kompatibel seien oder nicht. Dies führe zu einer höheren Gesamtleistung des Netzwerks und zu einer besseren Benutzerfreundlichkeit, insbesondere wenn viele Geräten angeschlossen sind.

Laut Zyxel bieten die Geräte integrierte Filter zur Minimierung von Interferenzen durch 3G/4G-Mobilfunknetze. Der WAC6303D-S sei außerdem mit einer Smart-Antenne ausgestattet, die WLAN-Nebenkanalstörungen in stark frequentierten Umgebungen eliminieren könne.

(ID:45104257)