Lösungen für den Hospitality-Bereich ohne Vertrags- oder Providerbindung

WLAN für Hotel-, Gastronomie- und andere Gästebereiche

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Netgear-Wireless-Lösung wird mit Envels Hard- und Software-Lösung für die Nutzerverwaltung, Abrechnung und Datenverwaltung komplettiert.
Die Netgear-Wireless-Lösung wird mit Envels Hard- und Software-Lösung für die Nutzerverwaltung, Abrechnung und Datenverwaltung komplettiert. (Bild: Netgear)

Die Kombination aus Netgear-Netzwerktechnologie und Envel-WLAN-BS-Ticket-Systemen stattet Gästebereiche in Hotels, Wohnresidenzen, Kliniken, Messen, Campingplätzen oder Cafés mit WLAN aus, das laut Hersteller der EU-Richtlinie für Rechtssicherheitsstandards entspricht.

Das Angebot von Netgear und der Envel Informationssysteme GmbH soll es ermöglichen, ohne Bindung an langjährige Vertragsmodelle und feste Betreiber WLAN-Zugänge für Gästebereiche einzurichten, die den Rechtssicherheitsstandards nach EU-Richtlinie 2006/24/EG gerecht werden.

Kern der Installation bilden die zwei Komponenten des Envel-WLAN-BS-Systems: der Hardware-Controller (Appliance), der zwischen den Internetanschluss und einen LAN/WLAN-Router oder eine dahinter installierte Netgear-VPN-Firewall geschaltet wird, und die Client-Software, mit der das Gerät bedient wird.

Das WLAN-BS-Gerät verfügt über zwei Netzwerkanschlüsse und könne an einem beliebigen Standort im Netzwerk aufgestellt werden. An die Envel-Appliance wird ein Netgear-Switch angeschlossen, der den Datenverkehr zwischen Appliance und WLAN-Access-Points regelt. Sollten keine Stromkabel verlegt werden können, bietet Netgear PoE-Switches an, die die Access Points mit Strom versorgen können. Wie viele Access Points wo benötigt werden, könne kostenfrei durch einen Netgear-Experten geprüft werden.

Envel zufolge unterbindet die WLAN-BS-Lösung über die strikte Ticket-Funktion die unerlaubte Nutzung des öffentlichen Netzes durch Fremde, außerdem würde sie mithilfe der Protokollfunktionen Rechtssicherheit im Missbrauchsfall bieten. Laut Hersteller werden nahezu alle mobilen Endgeräte unterstützt.

Ein Zugangscontroller steuert die Internetfreischaltung via E-Tickets oder einem optional erhältlichem SMS-Modul. Für die Sicherheit des WLAN-Gasts ist eine Firewall integriert. Die Access-Points können Netgear zufolge die Frequenzbereiche 2,4 und 5 GHz im a- und n-Standard nutzen und bis zu acht WLAN-Netze (SSIDs) pro Frequenzband gleichzeitig ausstrahlen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42590948 / Equipment)