Suchen

Einsatz in Bereichen mit starker WLAN-Nutzung Wave-2-Access-Points mit MU-MIMO-Technik

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Access Points DWL-6620APS und DWL-7620AP wurden D-Link zufolge für KMUs und öffentliche Räume mit starker WLAN-Nutzung konzipiert. Beim DWL-6620APS soll eine spezielle Smart-Antenna-Technik Datendurchsatz und Abdeckung verbessern. Der DWL-7620AP könne drei Frequenzbänder nutzen.

Firma zum Thema

Der DWL-6620APS sendet laut D-Link nicht gleichmäßig in alle Richtungen, sondern zielgerichtet in Richtung der verbundenen Clients.
Der DWL-6620APS sendet laut D-Link nicht gleichmäßig in alle Richtungen, sondern zielgerichtet in Richtung der verbundenen Clients.
(Bild: D-Link)

Mit den neuen Business-Access-Points könnten dank der Wave-2-Technologie Übertragungsraten von mehr als 1.000 MBit/s (DWL-6620APS) bzw. mehr als 2.000 MBit/s (DWL-7620AP) erreicht werden. Die MU-MIMO-Technologie (Multi-User Multiple-Input Multiple-Output) erlaube die zeitgleiche Versorgung von mehreren Endgeräten pro Stream. PoE mache die Stromversorgung über das LAN-Kabel möglich.

DWL-6620APS mit Smart-Antenna-Technik

Bei der D-Link-Smart-Antenna-Technik des DWL-6620APS handelt es sich laut Hersteller um eine Komplettlösung aus Hardware und einem Software-Algorithmus. Sie fokussiere die Sendeleistung in Richtung der verbundenen Clients. Dadurch werde die Zuverlässigkeit der Verbindung in Echtzeit sowie die WLAN-Nutzung optimiert.

DWL-7620AP mit Triband-WLAN-Technik

Der DWL-7620AP könne ein 2,4-GHz-Frequenzband und zwei 5-GHz-Frequenzbänder nutzen, um die steigende Zahl an WLAN-Teilnehmern zu bewältigen, die sich mit einem einzigen Access Point verbinden lassen. Eine intelligente Band-Steering-Technik mache es dem DWL-7620AP außerdem möglich, Clients sowie Datenverkehr effizient auf die drei WLAN-Bänder zu verteilen. So lasse sich auch in stark frequentierten Bereichen das Nutzungserlebnis verbessern.

(ID:45512605)