Mobile-Menu

Definition Was ist NetBIOS?

Anbieter zum Thema

NetBIOS ist ein Application Programming Interface (API), das für die Kommunikation von Anwendungen in lokalen Netzwerken einsetzbar ist. Es wurde bereits 1983 entwickelt und kann über verschiedene Protokolle wie NetBEUI, TCP/IP oder IPX/SPX transportiert werden. Lange Zeit wurde NetBIOS von Betriebssystemen wie MS-DOS und Windows intensiv genutzt. Mittlerweile hat es stark an Bedeutung verloren.

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

Das Kürzel NetBIOS steht für Network Basic Input Output System. Es handelt sich ursprünglich um ein 1983 von IBM entwickeltes Application Programming Interface (API). Über die Programmierschnittstelle können Anwendungen in einem lokalen Netzwerk kommunizieren. NetBIOS ist auf der Schicht fünf des OSI-Referenzmodells angesiedelt und lässt sich über verschiedene Protokolle wie NetBEUI, TCP/IP oder IPX/SPX transportieren.

Zahlreiche Betriebssysteme wie MS-DOS und Windows machten lange Zeit regen Gebrauch von der Schnittstelle. NetBIOS gilt als sehr geschwätzig, da es mit Broadcasts arbeitet. NetBIOS ist bei der Verwendung von NetBEUI nicht routbar. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von TCP/IP und der Verfügbarkeit alternativer Standards wie DNS, WINS, mDNS, Active Directory und anderer ist die Verwendung von NetBIOS stark rückläufig. In aktuellen Windows-Versionen ist die API aus Kompatibilitätsgründen teils zwar noch vorhanden, muss aber nicht mehr genutzt werden.

Die Services von NetBIOS

In Wesentlichen stellt die API drei Services bereit. Einen Name-Service, einen Datagram-Service und einen Session-Service. Über den Name-Service lassen sich bis zu 16 Zeichen lange NetBIOS-Namen netzwerkweit registrieren und auflösen. Der Service verwendet bei TCP/IP den UDP/TCP-Port 137.

Der Datagram-Service ist für den Austausch kurzer Statusmeldungen vorgesehen. Er arbeitet verbindungslos, unterstützt Broadcasts und verwendet den Port 138. Für den Session-Service wird der Port 139 genutzt. Mit dem Service lassen sich Verbindungen zwischen Netzwerkstationen aufbauen und größere Datenmengen und Nachrichten übertragen. Der Service besitzt eine Fehlererkennung und Fehlerkorrektur.

Die Vor- und Nachteile von NetBIOS

Vorteile der API sind die einfache Konfiguration und Vergabe von Stationsnamen, die hohe Kommunikationsgeschwindigkeit in kleinen, lokalen Netzen und das einfache Freigeben lokaler Anwendungen wie Druckservices oder die Einrichtung von Dateifreigaben ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Server.

Als Nachteil lässt sich aufführen, dass die Broadcasts für eine erhöhte Netzwerklast sorgen. Bei Verwendung von NetBEUI besteht keine Routingmöglichkeit und Abläufe in großen Netzwerken können sehr lange dauern. Zudem stellt ein aus dem Internet erreichbarer NetBIOS-Service eine Sicherheitsschwachstelle dar. Sie lässt sich missbräuchlich zum Beispiel für DoS-Angriffe oder das Ausspähen von Informationen ausnutzen.

(ID:48661606)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung