Definition

Was ist eine Soft PBX?

| Autor / Redakteur: tutanch / Andreas Donner

(© aga7ta - Fotolia)

Eine Soft PBX ist eine softwarebasierte Telefonanlage. Sie kann auf On-Premises-Servern oder in Rechenzentren von Dienstleistern gehostet sein und stellt Vermittlungsfunktionen für Telefonnebenstellen zur Verfügung. Moderne Cloud-Telefonanlagen basieren auf dem Internetprotokoll (IP).

Die Abkürzung PBX steht für Private Branch Exchange und bezeichnet eine Telefonanlage. Je nach Typ sind Telefonanlagen hardware- oder softwarebasiert. Bei einer Soft PBX handelt es sich um eine softwarebasierte Anlage, die sich auf Standardhardware installieren lässt und die Telefonanlagenfunktionen als Anwendung bereitstellt. Softwarebasierte Telefonanlagen können verschiedene analoge oder digitale Telefontechniken unterstützen. Es existieren Lösungen wie:

  • die softwarebasierte klassische PBX für Analog- oder ISDN-Telefone
  • die softwarebasierte IP-PBX für die Telefonie per Voice over IP (VoIP)
  • die cloudbasierte, in Software realisierte PBX als Service aus dem Netz für die VoIP-Telefonie

Telefonanlagen sind an das allgemeine Telefonnetz PSTN (Public Switched Telephone Network), das analog, digital oder IP-basiert arbeitet, angebunden und stellen Durchwahl- und Vermittlungsfunktionen für eine bestimmte Anzahl an Nebenstellen zur Verfügung. Softwarebasierte IP-PBXen eröffnen völlig neue Möglichkeiten und erfordern keine direkte physische Verbindung zwischen dem Endgerät und der Telefonanlage. Es muss lediglich sichergestellt sein, dass das Endgerät eine IP-Verbindung zur Telefonanlage aufbauen kann. Die Skalierbarkeit und mobilen Möglichkeiten einer Telefonanlage lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen steigern und Telefonkosten für Unternehmen senken.

Die softwarebasierte Telefonanlage aus der Cloud

Die Soft PBX ist auf eigenem Equipment (On-Premises) oder bei einem Anbieter gehostet als Service aus der Cloud betreibbar. Bei einer gehosteten Lösung benötigt der Anwender keine eigene Serverhardware für die Telefonanlage. Für den Anwender stehen dennoch alle benötigen Funktionen virtuell aus der Cloud zur Verfügung.

Die Verantwortung für den Betrieb und die Wartung der Soft PBX übernimmt der Anbieter. Einzige Voraussetzung für die Nutzung der Services sind eine IP-Verbindung zum Anbieter mit ausreichender Bandbreite und VoIP-fähige Endgeräte. Herkömmliche analoge Telefone oder ISDN-Endgeräte lassen sich über spezielle Gateways oder Adapter ebenfalls an einer solchen PBX betreiben. Der Zugriff auf die Funktionen der Soft PBX erfolgt in der Regel über eine grafische Benutzeroberfläche. Der Anwender kann alle benötigten Einstellungen der Telefonanlage selbst vornehmen und Statusmeldungen oder Anruflisten abrufen.

Vorteile durch den Einsatz einer cloudbasierten Soft PBX

Eine cloudbasierte Soft PBX bietet gegenüber herkömmlichen Telefonanlagen zahlreiche Vorteile. Eigene Hardwareinvestitionen sind nicht mehr notwendig und die Skalierbarkeit der Anlage ist fast grenzenlos. Im Bedarfsfall kann die Anzahl der Nebenstellen ohne hardwaretechnische Erweiterungen quasi online erhöht werden. Die Soft PBX ist sehr flexibel einsetzbar und hat dank des Hostings in einem professionell betriebenen Rechenzentrum eine hohe Verfügbarkeit. Updates stellen die Zukunftsfähigkeit der Anlage sicher, indem sie den Funktionsumfang durch aktualisierte Software erweitern.

Neben den klassischen Vermittlungsfunktionen für Nebenstellen wie Rufumleitung, Makeln, Gruppenanrufen oder internen Telefonaten stellen die cloudbasierten IP-PBXen innovative Funktionen wie elektronisches Fax, Voice-Mail, Telefonkonferenzen und die Integration vom CRM-Systemen sowie umfangreiche Unified-Communications-Features zur Verfügung. Da die Anbindung einer Nebenstelle lediglich IP-Konnektivität erfordert, werden auch Home Offices und mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops in die Unternehmenskommunikation integrierbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45365269 / Definitionen)