Suchen

Coax-Glasfaser liefert hohe Bandbreiten und Zuverlässigkeit UnityMedia KabelBW wirbt um Firmenkunden

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Cloud Computing, Videokonferenzen und IP-Telefonie befeuern die Nachfrage nach hohen Internet-Bandbreiten – glaubt UnityMedia KabelBW und wirbt dem entsprechend mit individuellen Lösungen für Geschäftskunden.

Im Versorgungsgebiet offeriert der Anbieter Coax-Anschlüsse oder individuelle Glasfaserports für Geschäftskunden.
Im Versorgungsgebiet offeriert der Anbieter Coax-Anschlüsse oder individuelle Glasfaserports für Geschäftskunden.
(Bild: www.unitymediabusiness.de)

Mit dem Vormarsch datenhungriger Webservices sind Unternehmen zunehmend auf hohe Internet-Bandbreiten angewiesen, betont UnityMedia KabelBW. Ohne entsprechende Breitbandkapazitäten – so der Provider weiter – komme es möglicherweise zu Systemstörungen oder kompletten Ausfällen, die Produktivität und Erfolg von Firmen ernsthaft gefährden könnten.

Als Ursachen für den zunehmenden Bandbreitenbedarf nennt UnityMedia KabelBW IP-Telefonie, Videokonferenzen oder Cloud Computing. Als Lösung bewirbt der Anbieter die eigene Coax-Glasfaser-Technologie mit extrem hohen Bandbreiten und überdurchschnittlicher Ausfallsicherheit.

Coax-Glasfaser bedeutet beim Unitymedia-Netz: Glasfaser-Backbone und Coaxial-Kabel, das zum Kunden führt. Ein verfügbarer Kabelanschluss ist demzufolge auch nötig, um den Business-Tarif von Unitymedia (Hessen, Nordrhein-Westfalen) oder Kabel BW (Baden-Württemberg) nutzen zu können. Unter der Bezeichnung "Office Internet 150" buchen Kunden dann ab 76,90 Euro pro Monat Datenraten bis 150 Mbit/s beim Download und zehn Mbit beim Upload.

Alternativ bietet Unitymedia symmetrische Geschwindigkeiten auf Basis des Kabelanschlusses oder individuelle Glasfaseranschlüsse für Geschäftskunden an.

(ID:43144613)