Suchen

Firmware ermöglicht bis zu zehn OpenVPN-Verbindungen OpenVPN-Update für KMU-Router

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Draytek rüstet seine KMU-Router Vigor2830, Vigor2850 und Vigor3200 nach. Nach einem Firmware-Update können neben den bisherigen 32 VPN-Verbindungen (per IPsec, L2TP oder PPTP) bis zu zehn VPN-Verbindungen mittels OpenVPN genutzt werden.

Firma zum Thema

Der Vigor2850 ist einer der KMU-Router, die Draytek per Firmware-Update mit der OpenVPN-Funktion ausstattet.
Der Vigor2850 ist einer der KMU-Router, die Draytek per Firmware-Update mit der OpenVPN-Funktion ausstattet.
(Bild: Draytek)

Mit aktuellen Firmware-Versionen werden die VPN-Funktionalitäten der KMU-Router Vigor2830, Vigor2850 und Vigor3200 um OpenVPN erweitert. OpenVPN ist eine Ergänzung zu IPsec, L2TP und PPTP, mit der von unterwegs eine sichere Verbindung zum Firmennetzwerk aufgebaut werden kann. Für die Verschlüsselung des Datenverkehrs können Pre-shared Keys oder Zertifikate eingesetzt werden. Die Verschlüsselung erfolgt dabei über AES mit 128 oder 256 Bit.

Für die Einrichtung von OpenVPN stellt Draytek die Windows-Software Smart VPN Client zur Verfügung. Die Software bietet eine zentrale Administration für alle VPN-Tunnel und -Arten.

Draytek bietet die zunächst für die Router-Serien Vigor2830, Vigor2850 und Vigor3200 verfügbaren Firmware-Updates sowie den Smart VPN Client kostenlos zum Download an. Die VPN-Funktionen sind ohne zusätzliche Lizenzkosten verfügbar.

(ID:42223125)