Suchen

Xpressions von Siemens – das fertig konfigurierte UC-System Openscape erhält „All in One“-Schwester und UC-Dienste zum Fixpreis

| Redakteur: Ulrike Ostler

„Openscape Xpressions“ erweitert das Unified-Communications-Portfolio von Siemens Enterprise Communications um eine bereits konfigurierte UC-Lösung für die Einbindung in Multivendor-Umgebungen. Unter anderen passt das System in die meisten Telefonanlagen auf dem Markt. Zudem gibt es „Openscale UC Application“ in Kombination mit „Openscape“ zu Festpreisangeboten.

Firma zum Thema

Die Radeberger-Gruppe ist UC-Anwender und Kunde von Siemens Enterprise Communications, Bild: Radeberger
Die Radeberger-Gruppe ist UC-Anwender und Kunde von Siemens Enterprise Communications, Bild: Radeberger
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Lösung lässt sich in vorhandene Telefonie-Infrastrukturen einsetzen und bietet UC-Funktionalität „out of the box“, also ohne größeren Konfigurationsaufwand. Voicemail, Unified Messaging (UM), Instant Messaging (IM), Präsenzanzeige und Erreichbarkeitsmanagement sowie Audio- und Web-Conferencing sind bereits integriert.

Nach dem Grundsatz Open Communications biete Siemens damit erneut eine interoperable Lösung an, so der Hersteller. Diese sei problemlos erweiterbar und mache dennoch die Einführung von UC einfacher und erschwinglich. Damit trage das Produkt dazu bei, Hindernisse für die Akzeptanz von Unified Communications abzubauen.

Brian Riggs, Research Director bei dem Marktforschungsunternehmen Current Analysis mit Sitz in Sterling, Virginia, kennzeichnet die Schwierigkeiten wie folgt: „Die Produktivitätsvorteile, die UC bringt, werden nur allzu oft durch die hohen Kosten und die Komplexität bei der Implementierung der Technologie geschmälert. Eine kostengünstige und einfache Methode, um UC zu betreiben, wird für Unternehmen immer wichtiger – ganz besonders im aktuellen wirtschaftlichen Klima.“

weiter mit: Vorteile der schnellen Lösung

(ID:2020343)