Insight App für eine einfache Netzwerkverwaltung

Netgear-Netzwerke remote verwalten

| Autor / Redakteur: Sylvia Lösel / Andreas Donner

Netgear hat eine App vorgestellt, mit deren Hilfe KMU ihre Netzwerk-Umgebungen leicht selbst managen können – dazu gibt es vier neue Switches, die diese Funktion unterstützen.
Netgear hat eine App vorgestellt, mit deren Hilfe KMU ihre Netzwerk-Umgebungen leicht selbst managen können – dazu gibt es vier neue Switches, die diese Funktion unterstützen. (Bild: Netgear)

Netgear-Umgebungen einrichten und verwalten – das wird mit der Insight App jetzt einfach möglich. Die Insight App ist eine Cloud-basierte Netzwerk-Management-Lösung, mit der sich die Insight-Produkte sowie ReadyNAS-Business-Class-Storage-Systeme lokal oder von jedem beliebigen Ort aus verwalten lassen.

Mit der Lösung adressiert Netgear vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die damit WLAN Access Points, Switches und Netzwerkspeichergeräte identifizieren, konfigurieren, überwachen sowie verwalten können.

Die App kann kostenlos aus dem Apple App Store und bei Google Play heruntergeladen werden. „Wir entwickeln unsere Produkte mit Blick auf die Bedürfnisse der Inhaber kleiner Unternehmen. Sie verfügen nur über beschränkte Budgets und begrenzte Ressourcen, weswegen sie auf intuitive IT-Lösungen angewiesen sind“, erklärt Richard Jonker, Vice President von Netgear for Business. „Ideal ist ein einfach zu bedienendes IT-Netzwerk, das Anwender nebenbei verwalten können und das Rund-um-die-Uhr-Konnektivität bietet. Das ist nötig, um die Geschäfte am Laufen zu halten und den Inhabern ihre Sorgen zu nehmen.“

Funktionen der App:

  • Einheitliche Verwaltung von Netzwerken samt Monitoring des Datenverbrauchs sowie Logs
  • Fernzugriff
  • Automatisierte Entdeckung von Netgear Access Points, Switches und Speicher-Lösungen
  • Geräteregistrierung mit einem Klick
  • Netzwerkkonfiguration über Geräte hinweg und von einem Mobilgerät aus
  • In-App-Firmware-Updates für alle Insight Managed Geräte im Netzwerk
  • Remote/Cloud-Netzwerk-Monitoring und -Management ohne zusätzlich benötigten Cloud-Controller, Appliances oder PC/Server
  • E-Mails, Push-Hinweise und -Warnungen zu Netzwerk- und Gerätekonnektivität sowie -status
  • In-App Support für registrierte Geräte

Insight Managed Smart Cloud Switches

Passend zur App gibt es nun auch die ersten, vollständig integrierten, Netzwerk-Switches für KMU, die sich über die Cloud verwalten lassen. Alle vier Modelle bieten acht Kupfer-Gigabit-Ethernet-Ports sowie zwei SFP-Glasfaser-Ports für flexible Konnektivität. Sie sind für den Desktop-Einsatz geeignet, können aber auch an Wänden montiert werden und bieten ein geradliniges, elegantes Design in einem weißen Metallgehäuse.

Der GC110 ist ein kompakter, lüfterloser Switch der 133,65 Euro kostet. Der GC110P liefert insgesamt 62 W PoE-Leistung, ist ebenfalls geräuschlos und bietet für 194,50 Euro eine erweiterte PoE-Kontrolle. Der GC510P wartet mit 134 W PoE-Leistung auf. Er ist zudem für den Einsatz im Rack geeignet. Kostenpunkt: 256,35 Euro. Der vierte im Bunde ist der GC510PP mit 195 W PoE-Leistung bereit. Er ermöglicht so den Betrieb von PoE+-Geräten in großer Zahl und ist für 338,14 Euro zu haben. (Alle Preise UVP)

Die neuen Insight Managed Smart Cloud Switches unterstützen folgende Funktionen:

  • VLANs (darunter Auto-VoIP & Auto-Video) und LLDP-Unterstützung
  • Port Trunking/Link Aggregation (LAG) und IGMP Snooping
  • QoS und Priority Queuing, Durchsatzbeschränkung pro Port, RSTP sowie Schutz vor Switching-Loop
  • ACLs, Storm Control und Port Mirroring
  • PoE-Kontrolle pro Port (PoE-fähige Modelle)

Ist ein Switch mit Netzwerk und Internet verbunden, wird er von der Insight App entdeckt, weitere Hardware ist nicht notwendig. Anwender können Richtlinien über Switches und APs hinweg festlegen, ohne jedes Gerät einzeln konfigurieren zu müssen. Die App zeigt an, was an welchem Port angeschlossen und wie groß die Port-Geschwindigkeit ist. Zudem können Anwender die PoE-Leistung jederzeit von überall aus anpassen und PD-Geräte ein- und ausschalten.

Insight-fähige Access Points

Neu im Portfolio ist der WAC505 Insight Managed Smart Cloud Wireless Access Point, der zum Preis von 98,75 Euro angeboten wird. Er bietet Wave2 AC1200-Performance, kann via PoE oder mit einem Netzteil betrieben und sowohl an Decke wie auch Wand montiert werden.

Schon länger im Portfolio, dank Firmware-Update aber auch via App managebar ist der Access Point AC510 mit Router-Funktionen (UVP: 117,95 Euro)

Die folgenden ReadyNAS-Business-Class-Produkte sind ebenfalls mit der Insight App kompatibel:

  • ReadyNAS 2000, 3000 und 4000 Rackmount Serie
  • ReadyNAS 420, 520 und 620 Desktop Serie

Kosten

Die Insight App ist bereits verfügbar. Ab dem 9. Januar wird diese allerdings kostenpflichtig, wenn mehr als zwei Geräte darüber gemanagt werden. Das Basic-Paket kostet dann pro Gerät und Jahr 4,99 Euro, das Premium-Paket 9,99 Euro. Bei ersterem sind die Standorte unbegrenzt, bei zweiterem darüber hinaus noch ein Web-Portal sowie Premium-Funktionen verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44989666 / Management-Software und -Tools)