52-Port-Smart-Cloud-Switches mit bis zu 505 Watt PoE-Budget

Netgear ergänzt Insight-Portfolio

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Netgear verspricht flüsterleise Geräte.
Netgear verspricht flüsterleise Geräte. (Bild: Netgear)

Netgear erweitert das Insight-Portfolio um die Managed Smart Cloud Switches GC752X und GC752XP mit jeweils 52 Ports. Die ebenfalls präsentierte Managementlösung Insight 5.0 beinhaltet neue Funktionen, wie Firmware Scheduler sowie Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Mit seinen Insight Managed Produkten verspricht Netgear voll integrierte Geräte, die sich wahlweise per Cloud oder auch komplett lokal verwalten lassen. Jetzt erweitert der Hersteller das Angebot um weitere Switches und ergänzt die Managementlösung Insight per Release 5.0 um zusätzliche Funktionen.

Die beiden Netgear Insight Managed Smart Cloud Switches GC752X und GC752XP bieten jeweils 48 GBit-Ports – diese unterstützen beim letztgenannten Modell (dem, mit P am Ende) PoE+; das insgesamt verfügbare Leistungsbudget beträgt 505 Watt. Für Uplinks bieten beide Switches jeweils zwei SFP-Ports (1000BASE-X) sowie zwei „SFP+“-Ports (10GBASE-X).

Als Anwender sieht der Hersteller KMU oder Bildungseinrichtungen. Dort könnten die „flüsterleisen“ Geräte unkompliziert platziert werden; das Datenblatt beziffert den maximalen Geräuschpegel übrigens mit 25 dB (GC752X) respektive 30 dB (GC752XP) bei 25 °C Umgebungstemperatur.

Wie alle Managed Smart Cloud Switches sollen auch die beiden jetzt vorgestellten Modelle die gesamte Bandbreite fortschrittlicher Funktionen für L2+/L3 Lite Switching unterstützen. Hierzu zählen VLANs, Port-Trunking, QoS, ACL, Zeitplanungsfunktionen sowie IPv6-Unterstützung. Details zu Leistungsumfang und Ausstattung gibt es direkt beim Anbieter im Datenblatt (PDF).

Die Systeme sind ab sofort zu haben; inklusive Mehrwertsteuer soll der GC752X 490 Euro kosten, für den GC752XP werden 882 Euro fällig.

Managementlösung Insight 5.0

Zeitgleich mit den zuvor beschriebenen Switches präsentiert Netgear die passende Managementlösung Insight 5.0. Die bringt nun einen Firmware Scheduler mit, über den Nutzer einen automatischen Zeitplan für Firmware-Updates erstellen können.

Über zusätzliche SMS- beziehungsweise Push-Benachrichtigungen auf das Smartphone realisiert Netgear überdies eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit. Ein verbesserter In-App-Support erleichtere derweil den Zugriff auf Netgears Wissensdatenbank. Direkt aus der Insight App heraus können Anwender zudem Videos zur Fehlerbehebung aufrufen oder den Support kontaktieren.

Netgear bietet Insight 5.0 in Form verschiedener Abos an. Kunden können bis zu zwei Insight-Geräte kostenlos per App verwalten, danach fallen knapp fünf Euro pro Jahr und Gerät an. Für das Premium-Abo inklusive Cloud-Portal, Fast Roaming und PoE-Planung wird knapp ein Euro pro Gerät und Monat fällig.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45423423 / Router und Switches)