Suchen

Livingston vermietet Testplatform Spirent TestCenter Messgeräte für Netzwerktests zur Miete

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Der Test- und Messgerätespezialist Livingston bietet ab sofort die Testplattform Spirent Testcenter zur Miete an. Die Plattform unterstützt 40- und 100-Gigabit-Ethernet und bietet eine skalierbare, objektorientierte Layer-2-7-Architektur.

Firmen zum Thema

Livingston und Spirent haben ihre Zusammenarbeit erweitert. Livingston vermietet künftig auch die Spirent-TestCenter-Plattform.
Livingston und Spirent haben ihre Zusammenarbeit erweitert. Livingston vermietet künftig auch die Spirent-TestCenter-Plattform.

Mess- und Testgeräte sind teuer und oft benötigt man sie nur für ein kurzes Projekt, so dass die Anschaffung eigener Testsysteme kaum Lohnt. Der Test- und Messgerätespezialist Livingston bietet Unternehmen deshalb ab sofort die Testplattform Spirent TestCenter des US-Herstellers Spirent auch zur Miete an.

Die Testplattform Spirent TestCenter unterstützt 40- und 100-Gigabit-Ethernet und bietet eine skalierbare, objektorientierte Layer-2-7-Architektur. Das Testsystem soll das nahtlose Einbinden von neuen Netzwerkprotokollen und Triple-/Quad-Play-Services ermöglichen.

Der Testvorgang würde durch die Fähigkeit, Netzwerkszenarios zu emulieren, sowie durch die grafische Benutzeroberfläche, die visuelle Programmierumgebung und eine Vielzahl von Assistenten für umfangreiche Netzwerktests vereinfacht, sodass Netzwerkprobleme schneller erkannt und behoben werden könnten.

Mit dem Spirent TestCenter können Tester eigene automatisierte Test-Tools erstellen und nutzen. Außerdem soll die Multi-User-/Multi-System-Client/Server-Architektur die weltweite Zusammenarbeit von Testteams ermöglichen.

(ID:34605460)