Netgear setzt mit Small Cells und Mobilfunkgateway auf 3G/4G

LTE-Gateway für Internet und Telefonie

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Netgears Mobile Broadband Voice Gateway unterstützt DECT sowie analoge Endgeräte und ersetzt zwei klassische Telefonleitungen.
Netgears Mobile Broadband Voice Gateway unterstützt DECT sowie analoge Endgeräte und ersetzt zwei klassische Telefonleitungen. (Bild: Netgear)

Alles über Mobilfunk: Mit Netgears LTE-Router MVBR1517 sollen Telefonieanbieter ihren Kunden eine Alternative zum klassischen Festnetz anbieten – inklusive Internetzugang und Carrier-Class-Sprachübermittlung.

Netgears MVBR1517 Mobile Broadband Voice Gateway soll es Carriern erlauben, eine "hochleistungsstarke 4G LTE Alternative" zu klassischen Telefonleitungen anzubieten. Neben klassischen Routerfunktionen beinhaltet das System auch ein LTE-Modem sowie Telefon-Ports.

Über die Schnittstellen können kabelgebundene Telefone sowie DECT-Handsets angeschlossen werden. Mit den eingebauten VoLTE-IMS-Funktionen lassen sich laut Datenblatt zwei Anschlüsse realisieren. Die böten dann "Carrier-Class Sprachübermittlungen" und könnten klassische Anschlüsse komplett ersetzen.

Damit eignet sich die Lösung insbesondere für die Versorgung infrastrukturell schwach erschlossener Gebiete. Dazu zählen die berüchtigten "weißen Flecken" mit lückenhaft oder gar nicht ausgebauten Breitbandangeboten per DSL oder Kabel.

Der MVBR1517 funkt auf 800/900/1800/2100/2600 Mhz und erreicht Durchsatzraten bis zu 100 Mbit/s. Zudem ist das Gerät abwärtskompatibel und beherrscht auch DCHSPA+ mit bis zu 42 Mbit/s. Das System ist für die Fernwartung gemäß TR-069 vorbereitet und "IPv6 Ready".

An Anwender reicht der Router Datenverbindungen per WLAN gemäß 802.11n weiter; der Anbieter wirbt mit einer bereits vorkonfigurierten Verschlüsselung. Das Gerät bietet zudem Firewallfunktionen und USB-Anschluss für Drucker oder externe Speicher.

Kooperation mit Global Wireless Technologies

Davon unabhängig hat Netgear jetzt eine Kooperation mit Global Wireless Technologies (GWT) bekannt gegeben. Der Partner soll Netgears Angebot für mobile Breitband-Lösungen verstärken.

GWT hat sich auf Relais und Femtozellen für 3G und LTE spezialisiert. Mit derlei Produkten könnten Netzabdeckung sowie Kapazität dort verbessert werden, wo Mobilfunknetze nur schwach zu empfangen sind.

Weitere Details zum MVBR1517 gibt es online bei Netgear.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38271900 / Breitband auf dem Land)