Freeware soll in zehn Minuten einsatzbereit sein

Kostenlose Anwendung für das Netzwerk-Monitoring in Echtzeit

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Spiceworks Network Monitor liefert Alerts für über zehn Server- und Netzwerkeinstellungen.
Spiceworks Network Monitor liefert Alerts für über zehn Server- und Netzwerkeinstellungen. (Bild: Spiceworks)

Der Spiceworks Network Monitor ist eine der Neuvorstellungen, die auf der Spiceworld in London präsentiert wurden. Die texanische IT-Firma veröffentlichte außerdem eine mobile App und die Version 7.2 seiner IT-Management-Software.

Der Spiceworks Network Monitor, der am 13. und 14. Mai 2014 auf der User-Konferenz Spiceworld in London vorgestellt wurde, bietet laut Hersteller eine anschauliche Übersicht der Netzwerknutzung und Serveraktivitäten, etwa Disk- und CPU-Nutzung, System-Memory, aktive Prozesse und Services sowie weitere Infrastrukturinformationen. Die Anwendung liefere außerdem Alerts für über zehn Server- und Netzwerkeinstellungen, ebenso wie die Möglichkeit für IT-Profis, Probleme über eine Remote-Desktop-Verbindung zu beheben. Spiceworks Network Monitor läuft auf Windows-Servern und kann Spiceworks zufolge in zehn Minuten installiert und aufgesetzt werden.

IT-Umgebungen von unterwegs aus managen

Spiceworks möchte mit seiner neuen App für Android und iOS den zeit- und ortsunabhängigen Zugriff auf das Netzwerkinventar, den Helpdesk und die IT-Community von Spiceworks, die nach Unternehmensangaben fünf Mio. Nutzer umfasst, ermöglichen. Die App würde sich mit den bestehenden Spiceworks-Installationen verbinden und Echtzeit-Updates zu neuen Geräten und Software innerhalb des Netzwerks, Support-Anfragen von Endnutzern sowie zu Technologie-News, Gesprächen und über 400.000 Diskussionen in dem IT-Profi-Netzwerk bieten.

Die Spiceworks-App läuft auf Endgeräten mit Android 4.0 und soll im Laufe des Monats im Google Play Store verfügbar sein. Ebenfalls noch im Mai soll Spiceworks für iOS-Geräte in Apples App Store zu finden sein.

IT-Störungen schneller beseitigen

Die kostenlose IT-Management-Anwendung Spiceworks 7.2 soll User bei der Modernisierung und Automatisierung ihrer lokalen und cloudbasierenden IT-Umgebungen unterstützen. IT-Profis könnten direkt aus der Anwendung heraus Probleme diagnostizieren und sich per Fernzugriff mit den End-User-Geräten verbinden. Bei jedem Alert werde automatisch ein Helpdesk-Ticket erstellt. IT-Probleme könnten so schon angegangen werden, bevor sie wirklich auftreten. Zudem könne die Cloud-Scanning-Technologie auf mehrere Geräte zugleich angewandt werden, sodass IT-Profis stets alle Cloud-Services, auf die Nutzer in ihrem Netzwerk zugreifen, im Blick hätten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42696909 / Netzwerk-Monitoring)