Suchen

Ein Knoten für über 12.000 Kunden Knoten für den Aufbau optischer Glasfasernetze

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem GPON-OLT-Knoten (Gigabit Passive Optical Network Optical Line Termination) MileGate 3510 von Keymile sei es Netzbetreibern möglich, mit passiven optischen Infrastrukturen Glasfasernetze bis in die Haushalte (FTTH) bzw. Gebäude (FTTB) aufbauen.

Firma zum Thema

Der MileGate 3510, ein dedizierter GPON-OLT-Knoten, ist das neue Mitglied der MileGate-Produktfamilie von Keymile.
Der MileGate 3510, ein dedizierter GPON-OLT-Knoten, ist das neue Mitglied der MileGate-Produktfamilie von Keymile.
(Bild: Keymile)

Der MileGate 3510 steckt in einem 6-HE-Subrack, bietet eine Portdichte von bis zu 96 GPON-Ports und unterstützt vier 1/10-GbE-Ethernet-Schnittstellen als Uplink. Der GPON-OLT-Knoten ist laut Hersteller Keymile hoch skalierbar und sparsam, was den Energieverbrauch angeht.

Bei einem Splittingfaktor von 1:128 könnten Netzbetreiber über einen Knoten bis zu 12.288 Kunden anschließen. Aufgrund der flexiblen Hardwarekonfiguration seien sie aber nicht auf diesen Splittingfaktor festgelegt. Sie könnten den MileGate 3510 an ihre Netzanforderungen anpassen und passive Splitter in einem Stadtviertel, einer Wohnanlage oder einer Siedlung auch in anderen Relationen nutzen, etwa 1:64, 1:32 oder 1:16.

Der MileGate 3510 wird zentral vom Keymile-Netzmanagement-System UNEM verwaltet.

(ID:44663689)