Suchen

Mobilfunk-Netzwerktechnik für den europäischen Markt Huawei baut 5G-Werk in Frankreich

| Autor / Redakteur: Ann-Marie Struck / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Es wäre das erste Werke seiner Art außerhalb Chinas: Huawei plant eine Produktion für die 5G-Technik in Frankreich. Die Fabrik soll bis zu 500 Mitarbeiter beschäftigen und darüber hinaus über einen Ausstellungsraum verfügen.

Firmen zum Thema

5G ist schnell, sparsam und öffnet neue Wege für die industrielle Kommunikation.
5G ist schnell, sparsam und öffnet neue Wege für die industrielle Kommunikation.
(Bild: metamorworks - stock.adobe.com)

Wie bereits auf der Hausmesse in London angekündigt, will Huawei den Ausbau von 5G-Netzen weiter vorantreiben. Trotz aller politischen Diskussionen um die Sicherheit von Mobilfunknetzen und internationaler Bedenken gegenüber dem chinesischen Konzern geht Huawei in die Offensive und kündigt an, ein Werk in Frankreich zu errichten. Es soll vor allem 4G- und 5G-Netzwerktechnik für den europäischen Markt herstellen.

Für die erste Phase plant Huawei 200 Millionen Euro in den Erwerb von Grundstücken, den Bau von Gebäuden und die Ausstattung der Fabrik zu investieren. Der genaue Standort des Werks steht noch nicht fest. Jedoch sollen dort einmal 500 Mitarbeiter beschäftigt werden. Als Gründe für die Wahl Frankreichs nennt Huawei die industrielle Infrastruktur, die zentrale Lage in Europa und hochqualifizierte Arbeitskräfte.

Zudem soll die Produktionsstätte auch über ein Ausstellungszentrum verfügen, in dem die Herstellung von Basisstationen, das Aufspielen von Software und Prüfprozesse transparent gezeigt werden. Netzbetreibern, Behörden und Industrieverbänden steht der Zugang dazu offen. Laut Huawei ist Ziel, die digitale Souveränität Europas zu unterstützen und die Entwicklung einer umfassenden europäischen Wertschöpfungskette zu fördern.

Ob die transparente Produktion in Europa künftig Huaweis internationale Stellung verbessern wird, ist unklar. Die deutsche Bundesregierung vertritt die Grundposition, für den 5G-Ausbau einen hohen Sicherheitsstandart zu gewährleisten. Daher könnte nach der Entscheidung der britischen Regierung und Vorschlägen der EU-Kommission die Teilnahme Huaweis eingeschränkt werden, insofern risikobehaftete Anbieter aus den Kernnetzen ferngehalten werden sollen. Die US-Regierung plädiert dafür, den chinesischen Konzern vom 5G-Netzwerkausbau in Europa auszuschließen.

(ID:46392336)