Gemeinde Eugendorf nutzt FTTH-Netz von Xlink Glasfasernetz im Salzburger Land

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Netzbetreiber Xlink nimmt in der Gemeinde Eugendorf im österreichischen Bundesland Salzburg ein Glasfasernetz in Betrieb. Die Punkt-zu Punkt-Verbindung aller Kunden soll jeden einzelnen Anschluss mit maximaler Bandbreite versorgen.

Firma zum Thema

Xlink hat die österreichische Gemeinde Eugendorf (Salzburg) mit einem Glasfasernetz ausgestattet.
Xlink hat die österreichische Gemeinde Eugendorf (Salzburg) mit einem Glasfasernetz ausgestattet.

Derzeit betreibt Xlink in Österreich und Deutschland mehr als 50 Glasfasernetze, in denen Kunden Datenübertragungsraten von bis zu 10 GBit/s zur Verfügung stehen.

Der Internetanbieter plant den weiteren Ausbau seiner FTTH-Netze mit Punkt-zu Punkt-Verbindungen. Das Unternehmen setzt auf geringen Energieverbrauch: In den Xlink-Netzen werden nach Unternehmensangaben mehr als 10.000 Kunden mit einer Lichtsendeleistung von weniger als zwei Watt versorgt. Xlink vermietet seine Glasfasernetze auch an andere Telekommunikationsbetreiber und Nutzer.

(ID:34265750)