In Azure integrierte Cloud-Printing-Plattform

Drucklösung für Windows Virtual Desktop

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Microsoft hat für Windows Virtual Desktop ThinPrints Drucklösung ezeep for Azure auserwählt.
Microsoft hat für Windows Virtual Desktop ThinPrints Drucklösung ezeep for Azure auserwählt. (Bild: ThinPrint)

Die von ThinPrint speziell für Windows Virtual Desktop entwickelte Cloud-Printing-Plattform ezeep for Azure soll Unternehmen schnelles, einfaches und sicheres Drucken mit Microsofts neuem Cloud-Service garantieren. Die Drucklösung werde im Azure Marketplace angeboten.

Mit Windows Virtual Desktop stellt Microsoft das Betriebssystem Windows 10 als Multi-User-Version auf Azure zur Verfügung. Da die Windows Virtual Desktops in der Cloud laufen, werden alle Drucker – auch Netzwerkdrucker – zu entfernten Druckern. Hier könne ezeep für die notwendige Verbindung zwischen der On-Premises-Druckinfrastruktur im Unternehmen und der Cloud sorgen.

Die ezeep-App werde auf den Windows-Virtual-Desktop-Instanzen installiert. Um die lokal angeschlossenen Drucker verfügbar zu machen, werde der ezeep Connector auf den Rechnern der User, auf den Druckservern oder dem ezeep Hub, einer Plug-and-Play-Druckappliance, installiert. Innerhalb der Administrationskonsole würden die verfügbaren Drucker eingerichtet und Gruppen zugeordnet – ezeep sei hierbei vollständig in das Azure-Directory integriert, sodass keine doppelte Nutzerverwaltung nötig sei. Meldet sich der Nutzer mit seinen Azure-Zugangsdaten an, könne er sofort alle Drucker nutzen, die ihm zugewiesen wurden.

Durch die in ezeep integrierte Komprimierungs- und Streamingtechnologie würden Dokumente ebenso schnell ausgedruckt, wie die Nutzer es beim lokalen Drucken gewohnt seien. Zur Sicherheit, so Hersteller ThinPrint, werden die an den ezeep-Server gesendeten Dateien verschlüsselt übertragen und direkt nach dem Ausdruck vom Server gelöscht. Auch die Übermittlung der Druckdaten vom Server an den Client erfolge verschlüsselt. Kein ezeep-Mitarbeiter könne auf die über die ezeep-Cloud ausgedruckten Dateien zugreifen oder sie einsehen, zudem würden alle Dateien über HTTPS gesendet. Die Drucklösung unterstütze alle Drucker, unabhängig vom Fabrikat, und sei beliebig skalierbar – vom KMU bis hin zum Großunternehmen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46166550 / Management-Software und -Tools)