Partner rüsten Netzwerke gemeinsam von Radio bis Core

5G-Lösung von Juniper und Ericsson

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Ericsson steuert Backhaul-Router und Mikrowellen-Technologie (MINI-LINK) bei.
Ericsson steuert Backhaul-Router und Mikrowellen-Technologie (MINI-LINK) bei. (Bild: Ericsson)

Gemeinsam wollen Juniper Networks und Ericsson eine durchgängige 5G-Lösung für Service Provider anbieten. Die soll sich von Radio bis zum Core erstrecken und eine volle zentrale Visibilität für die Anforderungen mobiler Dienste der nächsten Generation bieten.

Mit einer jetzt verbreiteten Mitteilung kündigt Juniper Networks (Juniper) an, seine 18-jährige Partnerschaft mit Ericsson auszubauen. Gemeinsam wollen die Anbieter demnach ihre komplementären Portfolios nutzen und „eine umfangreiche End-to-End 5G-Lösung“ für Service Provider entwickeln.

Im Rahmen der Zusammenarbeit will Juniper das Ericsson Go-to-Market-Programm für Projekte im Mobilfunkbereich nutzen; Ericsson werde derweil Junipers Edge-, Core- und Security-Lösungen als Teil des End-to-End 5G-Transport-Portfolio anbieten.

Im Detail sollen folgende Lösungen zum Einsatz kommen…

Zugriff, Fronthaul/Backhaul

  • Ericsson Router 6000 mobile Backhaul-Portfolio.
  • Ericsson Fronthaul 6000, bestehend aus high-density optischen Lösungen, die die Mikrowellen-Applikationen für den CPRI- und eCPRI-Transport ergänzen.

Mikrowellen-Funk-Backhaul

  • Ericssons „5G-ready“ Mikrowellen-Technologie MINI-LINK

WAN-Services und IP Transport

Junipers Routerserien MX und PTX unterstützen mobile optische Transport-Infrastrukturen mit 10G, 100G sowie 400G und sollen dank universellem Design sowie fortschrittlicher Software-Funktionalitäten von Junos OS den Betrieb vereinfachen. Insbesondere verweist der Anbieter dabei auf Node Slicing, Telemetrie-Schnittstellen sowie eine offene, auf Standards basierende und durch Hardware beschleunigte 5G-CUPS-Benutzerebene. Die integrierten DWDM-Schnittstellen (Wellenlängen-Multiplexing) der Juniper Transport Router sind interoperabel innerhalb der MX- und PTX-Serien sowie mit dem Ericsson Router 6000.

  • Juniper MX Series 5G Universal Routing Platform: Die WAN-Edge-Services-Lösung, biete eine fast uneingeschränke Programmierbarkeit, Kosteneffizienz und Vielseitigkeit.
  • Juniper PTX Series Packet Transport Router sollen IP/MPLS-Transport für Backbone-, Peering- und konvergente Metro-Core-Anwendungen optimieren.
Juniper detailliert Roadmap für 400 GbE

Neue Systeme für IP-Transport, Rechenzentrum & WAN-Services

Juniper detailliert Roadmap für 400 GbE

29.08.18 - Noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 wird Juniper Networks 400GbE in alle neuen Produkte integrieren und präsentiert jetzt eine detaillierte Roadmap. lesen

Security Gateway & Gi Firewall

  • Die Ericsson Radio Base Stations sind bereits mit dem Juniper SRX Series Services Gateway integriert und verfügten damit über eine leistungsfähige sowie skalierbare Firewall der nächsten Generation. Die biete sowohl Gi-Firewall- als auch Security-Lösungen für End-to-End 4G/5G-Angebote.

Einheitliches Management und Kontrolle

  • Die Management- und Orchestrierungslösung von Ericsson wird in allen Produkten von Ericsson und Juniper eingesetzt. Diese arbeiteten komplett integriert und unterstützen FCAPS.

Nishant Batra, Head of Product Area Networks bei Ericsson, kommentiert: „Indem wir das führende Transport-Portfolio von Ericsson mit den Best-in-Class Edge-, Core- und Security-Lösungen von Juniper kombinieren, können wir ein End-to-End-Transport-Angebot entwickeln, dass alle Anforderungen von Netzwerken der nächsten Generation erfüllt. Unsere Kunden profitieren von einem kohärenten Ansatz. Sie können leistungsfähige 5G-Netzwerke einfacher entwickeln und betreiben.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45486355 / Standards & Netze)