Definition

Was ist spoolsv?

| Autor / Redakteur: tutanch / Andreas Donner

Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt.
Die wichtigsten IT-Fachbegriffe verständlich erklärt. (Bild: © aga7ta - Fotolia)

spoolsv.exe ist ein Systemservice und ein Prozess des Microsoft Betriebssystems Windows. Er ist für das Spooling von Druck- und Faxaufträgen verantwortlich. Die Aufträge werden in eine Warteschlange aufgenommen, nacheinander abgearbeitet und an den Drucker oder das Faxgerät gesendet.

Der Prozess spoolsv.exe stellt die Druck- und Fax-Warteschlange innerhalb des Windows-Betriebssystems zur Verfügung. Es handelt sich um einen Systemdienst, der fest im Betriebssystem verankert ist und die verschiedenen Aufträge nacheinander abarbeitet.

Zu finden ist die ausführbare Datei spoolsv.exe im Verzeichnis C:\Windows\System32. Dank dem Spooling lassen sich Druckaufträge im Hintergrund ausführen und nacheinander an die Druckgeräte senden. Während der Spooler arbeitet, ist die ungestörte Weiterverwendung des Rechners möglich.

Anwendungen senden ihre Druckaufträge niemals direkt an den Drucker, sondern immer an den zwischengeschalteten Spooling-Dienst. Dieser kommuniziert mit dem Drucker und teilt ihm die Aufträge mit, sobald dieser neue Ausdrucke verarbeiten kann. spoolsv.exe arbeitet in der Regel streng chronologisch und sendet jeweils den ältesten noch nicht verarbeiteten Auftrag an den Drucker bis alle Aufträge erledigt sind. Unter bestimmten Umständen ist es allerdings möglich, die Reihenfolge von Druckaufträgen zu verändern oder einzelne abzubrechen.

Funktionsweise des spoolsv-Prozesses

Der spoolsv-Prozess arbeitet im Hintergrund nach dem Prinzip der Stapelverarbeitung. Er dient als Zwischenpuffer für den Fall, dass Anwendungen Druckaufträge schneller erzeugen als Geräte diese verarbeiten. Daher kann die Anzahl der durch den spoolsv-Prozess verwalteten Aufträge eine größere Anzahl annehmen.

Der Puffer trennt die Produktion und die Bearbeitung von Druckaufträgen und trägt zu einer Optimierung des Systems bei. Druckaufträge erzeugende Textverarbeitungsanwendungen arbeiten beispielsweise weiter, ohne auf die Fertigstellung der Ausdrucke zu warten. Die Anzahl der im Puffer sammelbaren Druckaufträge hängt vom bereitgestellten Speicherplatz ab. Verursachen einzelne Druckaufträge beim Senden an den Drucker Probleme, blockiert dies unter Umständen die komplette Bearbeitung der Warteschlange. Die nachfolgenden Aufträge können erst an den Drucker gesendet werden, wenn der fehlerhafte Auftrag gelöscht wurde oder abgearbeitet ist.

Die Vorteile, die sich durch das Spooling des spoolsv-Prozesses ergeben, sind:

  • produzierende Anwendungen und Drucker sind voneinander entkoppelt und können unterschiedliche Arbeitsgeschwindigkeiten haben
  • spoolsv kann die Aufträge mehrere Anwendungen oder Personen speichern. Dadurch wird die Merfachnutzung eines gemeinsamen Druckers möglich
  • durch die streng chronologische Abarbeitung der Aufträge wird die Arbeit des Druckers nicht behindert
  • der Auftragsspeicher wird erst gelöscht, wenn der Auftrag erfolgreich ausgeführt wurde. Dadurch bleiben Druckaufträge auch nach Systemabstürzen oder Druckerproblemen erhalten und gehen nicht verloren.

spoolsv und die Verwechslungsgefahr mit Viren

spoolsv.exe ist ein Prozess, der ständig im Task-Manager zu finden ist. Viren oder andere Schadsoftware wie Spyware, Trojaner oder Würmer versuchen diese Eigenschaft auszunutzen, indem sie sich als spoolsv.exe tarnen. Dies soll verhindern, dass Anwender oder Virenprogramme die verdächtigen Prozesse erkennen.

Ein Anzeichen für einen schädlichen spoolsv.exe-Prozess kann sein, wenn sich die ausführbare Datei nicht im Verzeichnis C:\Windows\System32 befindet. Nachvollziehen lässt sich dies beispielsweise mithilfe des Task-Managers. Weitere verdächtige Hinweise für untergeschobene spoolsv.exe-Dateien können eine hohe CPU-Auslastung des spoolsv-Prozesses oder von der Original-Datei abweichende Dateigrößen sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45638053 / Definitionen)