CeBIT 2011: Viprinet-Router für industrielle und mobile Einsätze

VPN-Kanalbündelung für Industrieanwendungen

04.03.2011 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der Multichannel VPN Router 500 ist gegen Stöße und Spritzwasser geschützt.
Der Multichannel VPN Router 500 ist gegen Stöße und Spritzwasser geschützt.

Der rheinhessische Routerhersteller Viprinet erweitert sein Produktspektrum um eine auf den Einsatz in mobilen und industriellen Szenarien ausgerichtete Geräteplattform. Die hierauf aufbauenden Modelle Multichannel VPN Router 500 und Multichannel VPN Router 550 werden auf der CeBIT 2011 in Hannover zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Laut Viprinet lässt sich mit beiden Routern die Bündelung von bis zu fünf unterschiedlichen Breitbandanschlüssen auch unter schwierigen Umfeldbedingungen realisieren. Die Geräte sind bei Temperaturen von -20 bis +65 °C einsetzbar und gegen physikalische Umwelteinflüsse geschützt. Betreiber von Industriemaschinen oder von stationären Geräten im Außenbereich sowie Ausstatter von Straßen-, Schienen und Wasserfahrzeugen könnten somit von höheren Bandbreiten und mehr Ausfallsicherheit profitieren.

Bis zu fünf WAN-Anbindungen möglich

Die Multichannel VPN Router 500 und 550 bestehen aus einem stoßsicheren und spritzwassergeschützten Gehäuse und auf den Außeneinsatz ausgerichteten Komponenten. Die Geräte verfügen über vier UMTS/LTE-Modems. Über einen Ethernet-Anschluss lässt sich bei stationärem Einsatz zusätzlich ein externes Modem anbinden (etwa für ADSL), sodass insgesamt fünf WAN-Anbindungen genutzt werden können. Über einen LAN-Ethernet-Anschluss sowie den im Modell 550 integrierten Access Point wird die gebündelte Bandbreite lokalen Anwendungen zur Verfügung gestellt. Die Bündelungstechnologie sorgt Viprinet zufolge dafür, dass auch bei stark gestörten UMTS/LTE-Verbindungen eine hohe Durchsatzstabilität erreicht wird.

Flexibel einsetzbar

Laut Viprinet-Geschäftsführer Simon Kissel lässt sich die Routervariante auf spezifische Anforderungen verschiedener Anwendungsbereiche hin anpassen: „Wir sehen eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel in der M2M-Kommunikation. Zwar werden hier oft nur geringe Datenmengen übertragen, doch diese Anbindung muss vollkommen ausfallsicher sein, um die Produktivität der Geräte zu gewährleisten.“

Viprinet ist auf der CeBIT 2011 in Halle 13 am Stand D19 vertreten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2050088 / Equipment und Services)