Erster Live-Kunde am disaggrierten Breitbandnetz Telekom nutzt BNG-Software von RtBrick

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Deutsche Telekom hat ihren ersten Live-Kunden per Routing-Software von RtBrick mit einem Breitbandnetz verbunden. Dank des Cloud-nativen und disaggregierten Ansatzes ließen sich Systeme einfacher als bisher automatisieren und flexibler handhaben.

Die Software im Linux-Container auf Bare-Metal-Switches, wird per Zero-Touch-Provisioning (ZTP) konfiguriert und über offene APIs programmiert.
Die Software im Linux-Container auf Bare-Metal-Switches, wird per Zero-Touch-Provisioning (ZTP) konfiguriert und über offene APIs programmiert.
(Bild: RtBrick)

Jetzt ist es soweit: Nach umfangreicher Testphase und Pilotprojekt hat die Deutsche Telekom den ersten Live-Kunden mit einem disaggregrierten Breitbandnetz verbunden, das auf der Routing-Software von RtBrick basiert. Laut Hersteller des Full-Stack-BNG (Broadband Network Gateway) wurde der Teilnehmer dabei an einem Internet-Knoten in Stuttgart angeschlossen. Der weitere Rollout sei bereits in Planung.

Die RtBrick Routing-Software fungiert als BNG im Netz der Deutschen Telekom, terminiert den kundenseitigen Breitbandverkehr und stellt gleichzeitig weitere Funktionen zur Verfügung; das beinhaltet Servicequalität, Lawful Intercept sowie IPTV.

Die Software läuft in einem Linux-Container auf Bare-Metal-Switches, die mit ZTP (Zero-Touch-Provisioning) konfiguriert und über RtBricks offene APIs programmiert werden. Das offenen BNG von RtBrick ist der erste Anwendungsfall der FullStack IP/MPLS-Routing-Software, die Vorteile Cloud-nativer Infrastruktur für Carrier-Access-Netzwerke nutzt.

Die beschrieben Lösung ersetzt damit herkömmliche Routing-Systeme; Provider können Hard- und Software nach Wahl kombinieren und somit disaggregierte Infrastrukturen schaffen.

Hans-Jörg Kolbe, Chief Product Owner Access 4.0 bei der Deutschen Telekom, spricht von einer neuen Ära für das eigene Netzwerk: „Durch die Disaggregation können wir für jede Aufgabe die beste Hardware und Software unabhängig voneinander auswählen. Dieser Ansatz ist einfacher zu automatisieren, sowie flexibler und offener als herkömmliche Systeme. Aus diesem Grund sind wir einer von mehreren Betreibern, die kürzlich im Open BNG-Whitepaper die Vorteile von Open BNG-Software, wie der von RtBrick, hervorgehoben haben und diesen Weg als Teil der TIP-Community (Telecom Infra Project) weiterverfolgen.“

(ID:47086921)

Über den Autor