Suchen

Professionelles Audio/Video over Ethernet Switches für SDVoE-Anwendungen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Switches M4300-16X und M4300-24FX, Netgears neue Mitglieder der M4300-Familie, wurden laut Hersteller speziell dafür entwickelt, audiovisuelle Displaylösungen über IP zu optimieren und die Komplexität von AV-Bereitstellungen zu vereinfachen.

Firmen zum Thema

Alle M4300-Switches sind Netgear zufolge vollständig kompatibel mit den Geräten anderer SDVoE-Alliance-Mitglieder.
Alle M4300-Switches sind Netgear zufolge vollständig kompatibel mit den Geräten anderer SDVoE-Alliance-Mitglieder.
(Bild: Netgear)

Der M4300-16X sei nicht nur bereit für SDVoE (Software Defined Video over Ethernet), Netgear zufolge sei er auch der weltweit erste 16-Port-10GBASE-T-Kupfer-Switch, der PoE+ für alle Ports gleichzeitig bereitstellt. Das Gesamtbudget für die 16 Ports des 1HE-Switches in halber Breite liege bei 480 Watt PoE-Leistung.

Beim ebenfalls SDVoE-fähigen M4300-24FX handele es sich um einen 24-Port-10GBASE-X-SFP+-Glasfaser-Switch mit zwei gemeinsamen 10GBASE-T-Kupfer-Ports. Der M4300-24FX sei ein 1HE-Switch in halber Breite, der die Kosten für glasfaserbasierte Installationen mit bis zu 24 Knotenpunkten reduzieren könne.

„Netgears Fokus auf den professionellen AV-Markt wird durch die Ergänzung dieser beiden von Grund auf für SDVoE-Anwendungen entwickelten Switches deutlich“, sagt Richard Jonker, Senior Vice President of Product Line Management für Small Business Group bei Netgear. „Die M4300-Serie ist nicht nur eine der kostengünstigsten Lösungen auf dem Markt, sondern auch eine unkomplizierte Ausstattung ohne zusätzlichen Programmieraufwand. Sie bietet alles, was Anwender benötigen, um keine Latenzen, erhöhte I/O-Flexibilität und Skalierbarkeit sowie echte AV/IT-Konvergenz mit Standard-IP-Switching in einer optimierten Architektur zu unterstützen.“

Netgear habe die M4300-Switches für eine einfache, genaue AV- und Multicast-Zero-Touch-Netzwerkkonfiguration vorkonfiguriert. Dies soll Anwendern helfen, Video over Ethernet sicher zu integrieren und die Komplexität digitaler Implementierungen zu reduzieren. Die gesamte M4300-Familie sei zudem vollständig kompatibel mit den Geräten anderer Mitglieder der SDVoE Alliance und somit für die Bereitstellung von latenzfreien, unkomprimierten 4K-Video-Inhalten über Ethernet gerüstet. Über das Netgear-Kontaktportal könne man sich kostenlos beraten lassen.

Der Netgear M4300-16X und der Netgear M4300-24FX sollen ab dem 4. Quartal 2019 verfügbar sein.

(ID:45999311)