Suchen

Breitband-Internet via Satellit als betriebssystemunabhängige Plug&Play-Lösung skyDSL-Anbieter Teles entwickelt Router für Satelliten-DSL

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Florian Karlstetter

Ab sofort ist beim Breitband-Internetanbieter via Satellit skyDSL ein Router erhältlich – der erste Satellitenreceiver, der Plug&Play-fähig ist. Darauf ist die komplette skyDSL-Software vorinstalliert. Es müssen keine weiteren Treiber oder Softwaremodule auf dem PC eingerichtet werden.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Router „skyDSL BOX“ von der Firma Teles skyDSL arbeitet betriebssystemunabhängig und unterstützt somit nicht nur Windows-, sondern auch Mac- und Linux-Betriebssysteme. Darüber hinaus lässt sich über den Router auch ein herkömmliches Netzwerk in Firmen oder zu Hause betreiben – Vorraussetzung dafür ist ein nachgeschalteter Switch. Konfigurationen sind per Internetbrowser möglich.

Der Anschluss der skyDSL BOX an den PC oder die Integration ins Netzwerk erfolgt per RJ-45-Port. Für den notwendigen Rückkanal (analog oder ISDN) ist bereits ein Modem in der skyDSL BOX intergriert. Ein USB-Port soll zukünftig eine UMTS- oder GSM-Nutzung als Rückkanal zulassen sowie Speichermedien im Netzwerk verfügbar machen. Der Hersteller arbeitet zurzeit an der Umsetzung dieser Funktionen.

Den passenden Tarif zur Hardware können sich Nutzer aussuchen: Zur Wahl stehen Downlink-Geschwindigkeiten von 1, 2 oder 4 MBit/s. Die Kosten hierfür liegen zwischen 20 und 55 Euro pro Monat, je nach Vertragslaufzeit und Bandbreite. Den Rückkanal stellt der vorhandene Telefonanschluss, ein Tarif hierzu muss extra geordert werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2006388)