10G-Ethernet ohne Glasfaser

Netgear ProSAFE XS728T mit 24 Ports

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dirk Srocke

Netgear bewirbt den jetzt vorgestellten XS728T (unten) mit umfangreichen L2+/L3-Lite-Funktionen.
Netgear bewirbt den jetzt vorgestellten XS728T (unten) mit umfangreichen L2+/L3-Lite-Funktionen. (Bild: Netgear)

Mit dem ProSAFE XS728T ergänzt Netgear sein 10GBase-T-Portfolio um einen Switch mit 24 Kupferports. Damit sollen kleinere Unternehmen oder Filialen ihre Netze schrittweise aufrüsten, ohne die bestehende Verkabelung komplett zu ersetzen.

Netgear präsentiert den ProSAFE XS728T als bislang branchenweit einzigen 10-Gigabit Smart Managed Switch mit 28 Ports. Bereits 2013 hatte der Hersteller allerdings das ähnliche Modell XS712T mit lediglich zwölf RJ-45-Ports vorgestellt. Das jetzt gezeigte System XS728T bietet neben vier „SFP+“-Anschlüssen auch 24 RJ-45-Buchsen für 10G-Netze – und besitzt mit 560 Gbit/s genug Fabrik-Kapazität, um die entsprechenden Durchsätze „non-blocking“ bereitzustellen.

Damit sollen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen ihre Netze aufrüsten, ohne in bestehende Infrastrukturen durch Glasfasern ersetzen zu müssen. Nutzer könnten das Modell als Core kleiner Netze oder Aggregation-/Access-Switch in größeren Infrastrukturen einsetzen.

Die Switches sind abwärtskompatibel und passen ihre Geschwindigkeit automatisch den jeweiligen Gegebenheiten an. Für Höchstleistungen sind freilich Kabel entsprechender Kategorien nötig: Cat-5/Cat-5e genügen laut Datenblatt (PDF) für Gigabitgeschwindigkeiten auf bis zu 100 Metern; per Cat-6-Twisted-Pair-Kupferverkabelung könnten 10-Gigabit-Geschwindigkeiten auf bis zu 30 Metern erreicht werden; Cat-6A und Cat-7 ermöglichten 10GBase-T-Verbindungen bis zu 100 Metern.

Mit dem ProSAFE XS728T will Netgear zudem umfangreiche L2+/L3-Lite-Funktionen liefern. Zu diesen zählt der Anbieter:

  • erweiterte VLAN-Funktionen wie protokoll- und MAC-basiertes WLAN und 802.1X Gäste-VLAN;
  • erweitertes QoS (Quality of Service) mit L2-L4-Erkennung und acht Prioritätswarteschlangen inklusive Q-in-Q;
  • statistisches Routing;
  • privates VLAN;
  • dynamische VLAN-Zuweisung;
  • IGMP- und MLD-Snooping;
  • erweiterte Sicherheitsfunktionen;
  • IPv6 für Verwaltung, QoS und ACL;
  • eine einfache Verwaltung über die web-basierte Benutzeroberfläche oder das PC-basierte Smart Control Center.

Der „Netgear ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switch (XS728T)“ ist ab sofort für 3.556 Euro (brutto) zu haben. Partner erhalten noch bis zum 25. September 30 Prozent Rabatt für genau einen XS728T Switch (Not for Resale).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43586317 / Router und Switches)