Flexible ProSAFE M6100 Chassis Switches sollen KMU überzeugen

Netgear greift Cisco und HP an

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die vier HE hohen Chassis der Reihe M6100 bieten Platz für drei I/O-Blades.
Die vier HE hohen Chassis der Reihe M6100 bieten Platz für drei I/O-Blades. (Bild: Netgear)

Nachdem Netgear bereits im Januar die flexibel bestückbare Switch-Familie M6100 vorgestellt hatte, sucht der Anbieter nun den direkten Schlagabtausch mit Cisco und HP.

Mit der ProSAFE M6100 Serie will Netgear den Chassis Switch nach eigenem Bekunden neu definieren. Jetzt hat der Hersteller detailliert dargelegt, wie flexibel Kunden die Systeme ausrüsten und für verschiedenste Anwendungsszenarien kleiner und mittlerer Unternehmen nutzen können.

Die vier HE hohen Chassis der Reihe M6100 bieten Platz für drei I/O-Blades sowie redundant ausgeführte Netzteile (n+1) mit voller Bereitstellung von PoE+ respektive UPOE (Cisco Universal Power Over Ethernet). Netgear verspricht ein Non-Stop Switching mit Ausfallsicherung und will eine wandelbare Plattform mit dezentraler Struktur anbieten.

Dreimal Power für wachsende Unternehmen

Netgear-News: Switch, Controller und NAS

Dreimal Power für wachsende Unternehmen

27.01.15 - Wenn das Geschäft brummt, wachsen die Anforderungen an Zugangsmanagement, Switching und Storage. Die passenden Lösungen für boomende, mittelständische Unternehmen will Netgear liefern. lesen

Das Chassis nutzt eine verteilte, passive Backplane mit einer Kapazität von 480 Gbit/s. Damit gibt es auch keinen Single Point of Failure. Jedes der drei verbauten Blades im Switch kann die Rolle des Supervisors übernehmen: Kostenintensive Managementmodule seien dabei unnötig. Damit müsse auch kein Cold Spare als Ersatz vorgehalten werden – Wartung, Upgrades und Erweiterungen vereinfachten sich.

Je nach Bedarf können Anwender den ProSAFE M6100 mit 1G- oder 10G-Schnittstellen bestücken und unterschiedliche Szenarien abdecken. Dabei liefert das System L2-4 sowie IPv4/IPv6-Services. An dieser Stelle will Netgear auch beim Preis punkten: L2/L3/L4-Routing ist bereits ab Werk inklusive und erfordert keine weiteren Lizenzen.

Für bis zu 2.000 Nutzer können die Switches im Core laufen; im Distribution Layer oder Serverraum bedienen die Systeme bis zu 4.000 Anwender. Als Access Switch taugen die Systeme der Reihe M6100 laut Netgear ohne Einschränkung.

Installierte Blades lassen sich optional mit Power over Ethernet ausstatten. Hierfür bietet Netgear Daughter Boards an: Modell XCM89P unterstützt ausschließlich die standardisierten Spielarten PoE (802.3af) und PoE+ (802.3at), Modell XCM89UP liefert zusätzlich über das von Cisco eingeführte UPOE auch bis zu 60 Watt pro Port. Das maximale PoE-Budget beziffert Netgear mit 3.000 Watt.

Insbesondere den Wettbewerbern HP und Cisco will Netgear mit den jetzt vorgestellten Switches Paroli bieten. So liefere man Fabric/Management-Redundanz zu Preisen unter denen von HPs 5400 zl. Zudem könne man 50 Prozent mehr 10G-Ports und PoE-Leistung liefern. Gegenüber Ciscos Catalyst 4500 Serie will sich der Hersteller mit höherer Portdichte und vereinfachtem Lizenzmodell absetzen.

Ausführliche Informationen zur M6100 Serie von Campus-Edge- und KMU-Core-Chassis-Switches liefert der Anbieter auf einer eigens eingerichteten Webseite.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43228671 / Router und Switches)