Mobile-Menu

Deutsche Bahn macht ersten Anruf mit Huawei GSM-R 5.0 Mobilfunk im Zug in neuer Version

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die DB Netz AG hat ihr GSM-R-Testlabor mit der Mobilfunklösung GSM-R 5.0 von Huawei aufgerüstet. Huawei zufolge verfügt DB Netz nun über eine GSM-R-Plattform, die auch für die zukünftige Entwicklung von GSM-R hin zu LTE für den Schienenverkehr ausgelegt ist.

Firmen zum Thema

DB-Systel-Mitarbeiter prüfen die GSM-R-Technik.
DB-Systel-Mitarbeiter prüfen die GSM-R-Technik.
(Bild: Deutsche Bahn)

Nach Angaben von Huawei hat die Deutsche Bahn die GSM-Railway-Lösung GSM-R 5.0 erfolgreich in Betrieb genommen und bereits den ersten Anruf und die erste Gesprächsübergabe über das neue Kommunikationssystem abgewickelt. Das Funknetz besteht aus verteilten Basisstationen und konventionellen Makro-Basisstationen (SingleRAN-Technologie). Mit SingleRAN sollen Huawei-Kunden die Mobilfunkstandards GSM, GSM-R, UMTS und LTE mit ein und derselben Ausrüstung betreiben können.

Huawei hatte die aktuelle Version seiner GSM-Railway-Lösung auf der Verkehrstechnik-Fachmesse InnoTrans 2012 vorgestellt. Kernmerkmale seien die ATCA-basierende IP-Kernnetzplattform, ABIS über IP, der SIP-Dispatcher und die Unterstützung der Entwicklung hin zu LTE für den Schienenverkehr.

Huawei bietet seit 1996 ITK-Lösungen für den Schienenverkehr an, unter anderem in den Bereichen Datenübertragung, IP, Videoüberwachung und Unified Communications & Collaboration. Nach Angaben des Unternehmens waren Ende 2012 weltweit auf einer Eisenbahnstrecke von 65.000 Kilometern Huawei-Lösungen im Einsatz. Aktuell seien weltweit GSM-R-Aufträge für eine Eisenbahnstrecke von über 13.000 Kilometer vorhanden.

(ID:42248919)