Keymile erweitert Zugangsplattform Milegate um FTTB-Technik

Mit Milegate bringt eine Glasfaser viele schnelle Hausanschlüsse

03.02.2010 | Redakteur: Ulrike Ostler

Wenn Glasfaser im Keller ankommt, kann Milegate 2011 für die Verteilung im Gebäude sorgen
Wenn Glasfaser im Keller ankommt, kann Milegate 2011 für die Verteilung im Gebäude sorgen

Mit „Milegate 2011“ von Keymile können Netzbetreiber einen Glasfaseranschluss in Gebäude verlegen, in denen mehrere Anschlüsse für Sprache und Daten benötigt werden, mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde und Teilnehmer. Der Micro-DSLAM terminiert die Glasfaser im Gebäude und schließt die Teilnehmer via VDSL2 über die bestehende hausinterne Verteilung an.

Mit der Erweiterung Fibre to the Building (FTTB) für Milegate lässt sich über eine einzige Glasfaser, die bis in den Keller eines Gebäudes reicht, eine große Vielfalt von Diensten anbieten. Das Produkt stellt acht VDSL2-Schnittstellen bereit, um einzelne Teilnehmer über die bestehende hausinterne Telefon-Verkabelung mit hoher Bandbreite an das Internet anzuschließen. Die FTTB-Lösung Milegate 2011 lässt sich als Einzelsystem oder zusammen mit anderen Komponenten der Milegate-Plattform einsetzen.

Die VDSL2-Übertragung ermöglicht es Netzbetreibern, Triple-Play-Dienste wie Breitband-Internet, VoIP, Video-on-Demand und Fernsehen über das Internet (IPTV) anzubieten. Milegate 2011 verfügt etwa über Multicast-Funktionen. Mit seinem kompakten Gehäuse ist Milegate 2011 für die hausinterne Installation ausgelegt und benötigt keine zusätzliche Belüftung. Zudem lässt sich das Gerät direkt aus der Stromversorgung des Hausnetzes speisen.

Optional ist für Milegate 2011, das ab März 2010 erhältlich sein soll, ein integrierter Medienkonverter für analoges und digitales Kabelfernsehen erhältlich. Die Sprach- und Ethernet-Signale werden an die Telefonverkabelung übermittelt.

Kaskadierungsmöglichkeit

Milegate 2011 verfügt über zwei SFP-basierende Gigabit-Uplinks zur Anbindung an das Glasfasernetz. Zwei weitere elektrische 100/1000BaseT-Anschlüsse können zur Kaskadierung zusätzlicher Milegate-2011-Systeme verwendet werden, um jeweils weitere acht Teilnehmer über eine Glasfaser anzuschließen. Einen maximalen Schutz vor Ausfällen erzielen Netzbetreiber, wenn sie die Plattform in einer Ringstruktur betreiben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2043173 / Konvergenz und Next Generation Networking)